DAX Aktuell: Bullen und Bären weiter im Zwiespalt, Geduldsprobe für Trader


(JK-Trading.com) – Wie erwartet hat sich das technische Bild im DAX zum Wochenstart nicht geändert.


Der deutsche Leitindex pendelte in einer Handelsspanne rund 60 Punkten und mit dem weiterhin dünnen Wirtschaftsdatenkalender und am Donnerstag anstehenden US-Thanksgiving-Feiertag, der sich, ausgehend von der zu erwarten abnehmenden Volatilität am US-amerikanischen Aktienmarkt, entsprechend auf die europäischen und somit den deutschen Aktienmarkt auswirken dürfte, sind die Chancen gut, dass auch der Dienstag Trading-technisch unspektakulär bleibt.


Somit sollte sich der DAX weiter zwischen 13.100 und 13.300 Punkten erratisch schwankend präsentieren, wobei (rein der vollständigkeitshalber) erwähnt sei, dass bei einer nochmaligen Attacke auf die donnerstäglichen Tiefs um 13.040/050 Punkte eine solide Unterstützung im Bereich um 12.970/13.000 Punkte liegt.


Auf der Oberseite liegt der Fokus auf der 13.300, oberhalb auf dem Bereich um 13.370/400 Punkte:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.