DAX Aktuell: Bullen vor der US-Wahl in der Nacht am Drücker, 12.000 im Fokus


(JK-Trading.com) – Mit Ausblick auf die US-Präsidentschaftswahl von Dienstag auf Mittwoch haben die DAX-Bullen am Dienstag noch einmal mit den Hufen gescharrt.

Zur US-Markteröffnung notierte der deutsche Leitindex mit deutlich mehr als 1.5% deutlich im Plus und hatte in der Tat die 12.000er Marke zurückerobert, eine Option, die ich in der gestrigen DAX-Betrachtung ja als „ernstzunehmend“ thematisiert hatte.

Neues JK Trading Video-Tutorial: Gleitende Durchschnitte im Trading und wie man sie profitabel nutzen kann

Wie dann im Morning Meeting auch thematisiert, ist zwar eine Attacke auf die 12.070/100er Region ausgehend von einer „einfachen“ ATR-Betrachtung denkbar.


Allerdings sollte eine deutliche Eroberung vor ersten Hochrechnungen in Bezug auf die US-Präsidentschaftswahl nicht erwartet werden.

In der Tat würde ich aktuell jedes deutliche Ergebnis, was entweder Biden oder Trump vorne sieht, als günstigstes Szenario für den Aktienmarkt werten.

Der Grund: es würde Unsicherheit seitens der Marktteilnehmer entgegenwirken, die just dann zu erwarten wäre, sollte im Falle eines engen Ergebnisses nicht klar sein, wer die Wahl gewonnen hat.


Besonders seitens Donald Trump wäre realistisch eine Anfechtung bzw. ein Nicht-Akzeptieren des Ergebnisses zu erwarten, resultierend in Risikoaversion und Abschlägen am Aktienmarkt.

Technisch findet sich im Bereich um 12.270/300 Punkte ein nächstes Kursziel auf der Oberseite, sollte es zu einer Eroberung der 12.070/100er Region kommen.

Ein Fall zurück unter die 12.000er Marke aktivierte als Kursziele auf der Unterseite zunächst die Region um 11.770/800 Punkte, darunter dann den montäglichen Ausbruchsbereich um 11.650/700 Punkte: