DAX Aktuell: EZB weitet PEPP aus, DAX-Bullen bleiben am Drücker


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag eine sehr volatile und äußerst choppige Vorstellung vollzogen – dank der EZB.

Die EZB verkündete am Donnerstag, dass das Corona-Krisen-Anleihekaufprogramm PEPP um 600 Milliarden Euro aufgestockt werden soll.

Der Umfang von ‚PEPP‘ beträgt somit 1,35 Billionen Euro, wobei die Mindestlaufzeit um ein halbes Jahr bis Ende Juni 2021 verlängert wurde. Der EZB-Rat kündigte zudem an, den Umfang von ‚PEPP‘ „so weit und so lange wie nötig anzupassen".

Nach initial etwas „durchwachsener“ Reaktion (initial bullish, dann scharf bearish, mit Eröffnung der US-Märkte allerdings wieder bullish), bleibt der Modus in den Wochenschluss klar bullish, der Vorteil auf Seiten der Bullen.

Abzuwarten bleibt meines Erachtens, ob es zu einer Markierung neuer Wochenhochs und einer Überwindung der 12.600er Region kommt: falls ja, würden weitere Aufschläge bis in den Bereich der Januar-Tiefs um 12.900 Punkte denkbar.

Falls nicht und der DAX spritzt nur kurz auf neue Wochenhochs, nimmt dann aber kein weiteres Momentum auf, würde die zu erwartende Ausbildung einer bearishen Divergenz auf Stundenbasis in Verbindung mit dem überdehnten Modus auf sich zunächst abschwächendes bullishes Momentum hindeuten.

Dennoch erscheint mir ein Abbau des überdehnten/überkauften Modus über die Zeit und somit eine Konsolidierung oberhalb von 12.300 Punkten wahrscheinlicher und antizyklische Short-Engagements, auch kurzfristig, sind mit großer Vorsicht zu genießen: