DAX Aktuell: Nasdaq100-Verlauf von Montag als Warnschuss für die Bullen?


(JK-Trading.com) – Der DAX steht zur Mitte der Handelswoche am Scheideweg, ein Fall unter 12.400 könnte den Weg in Richtung 12.000 ebnen.

Zum Wochenstart geriet der deutsche Leitindex infolge deutlicherer Abschläge in die letzte Handelsstunde im Nasdaq100 unter Druck und die 12.470/500er Region rückte erneut in den Fokus.

Wie bereits in der DAX-Betrachtung am späten Montagnachmittag aufgegriffen, […]sollten aktive Trader wachsam bleiben und die Entwicklung im US-Technologie-Sektor, ganz besonders bei den „Big 5“ (Amazon, Apple, Google, Facebook und Microsoft), im Auge behalten[…] und in der Tat drehte der Nasdaq100 wenige Stunden nach dieser Warnung in negative Gefilde.

Auf die Markierung neuer Allzeithochs mit mehr als 2% Kursaufschlägen folgten anschließend Abschläge, die den US-Tech-Index mehr als ein Prozent für den Tag im Minus schließen zu lassen.

Zur Einordnung: einen solchen Kursverlauf gab es zuvor erst ein weiteres Mal in der Geschichte des Nasdaq100: am 07. März 2000.

Ob es auch dieses Mal zu einem später einsetzenden, dramatischen Ausverkauf endlich zum Platzen der New Economy-Blase kommt, bleibt sicherlich abzuwarten – aber der Warnschuss vor übergroßem Optimismus ist meiner Meinung nach gegeben.

Rein technisch sehe ich den DAX oberhalb von 12.370/400 Punkten weiter bullish und mit Potential eines erneuten Laufs in Richtung der Juni-Hochs um 12.900 Punkte, darüber gar bis zur psychologisch wichtigen 13.000er Marke.

Sollte sich der montägliche Drop allerdings als Beginn einer größeren Abwärtsbewegung herausstellen, würde ein Tagesschluss unterhalb von 12.370/400 Punkten meines Erachtens weiteres bearishes Potenzial freilegen, in der zweiten Wochenhälfte die 12.000er Region in den Mittelpunkt des Geschehens rücken.