DAX Aktuell: Panik um Coronavirus sorgt für tiefroten Wochenstart


(JK-Trading.com) – Der DAX ist mit massiven Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet, brach deutlich unter die wichtige Unterstützungsregion um 13.380/400 Punkte.

Haupttreiber waren die jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus aus China, die zu einem breiter angelegten Risk Off-Modus führten, welcher sich in starken Abschlägen in Aktien widerspiegelte.


Wie nachhaltig diese Abschläge sind bleibt jedoch abzuwarten: auf der Grundlage einer Studie aus dem Jahr 2017 haben Ökonomen errechnet, dass die erwarteten jährlichen Verluste aus einer Pandemie sich auf etwa 500 Mrd. USD (ca. 0,6% des weltweiten Einkommens) belaufen könnten.


Während solche Zahlen im aktuellen Marktumfeld mit sich deutlich abzeichnenden, rezessiven Tendenzen sicherlich beunruhigend sind, sehe ich im derzeitigen Rücksetzer zunächst einmal nur eine, ausgehend vom grundsätzlich durch den fortwährenden FED-Stimulus gelieferten Aufwärts-Momentum der jüngeren Vergangenheit, nur eine „gesunde“ Korrektur, kein ausgeprägtes De-Leveraging.


Dennoch ist durch den Fall unter die 13.380/400er Region der bullishe Grundmodus auf der Stunde durch den montäglichen Kursverlauf klar gebrochen.


Sollte weiteres Abwärts-Momentum aufgenommen werden, sehe ich im Bereich um 13.080/100 Punkte ein nächstes anzuvisierendes Kursziel, darunter dann im Bereich um 12.970/13.000 Punkte.


Sollte es zu einer Korrekturbewegung kommen, sehe ich im Bereich um 13.380/400 Punkte, den Bereich um den ehemaligen Trend-Support auf der Stunde, einen potentiellen Short-Trigger: