DAX Aktuell: Powell erteilt ‚V-shaped Recovery‘ Absage – Aktien überbewertet?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Mittwoch eine erneut choppige, impuls- und richtungslose Performance abgeliefert – technisch trübt sich das Bild allerdings ein.

Nachdem es am Dienstagabend infolge eines schwachen US-Schlusses im DAX zu einem Schluss unter 10.800 Punkten kam, switchte meine Einschätzung auf Stundenbasis von bullish zurück in Richtung neutral – zumindest kurzfristig.

Ergänzt wird meine Skepsis und meine Einschätzung, dass der DAX nun in der zweiten Wochenhälfte Potenzial für einen erneuten Test der 10.200er Region hat, durch FED Chairman Powells Ausführungen vor dem US-Kongress.

Hier merkte Powell nämlich an, dass eine wirtschaftliche Erholung einige Zeit in Anspruch nehmen wird um an Dynamik zu gewinnen.

Übersetzen könnte man das auch etwas direkter: eine ‚V-shaped Recovery‘ ist vom Tisch.

Das ist in Bezug auf Aktien meines Erachtens nun besonders deswegen erwähnenswert, da das aktuell erwartete Gewinnergebnis des S&P 500 rund 28% unter seinem Höchststand und 13% unter jenem des realisierten Gewinns liegt – etwas was historisch betrachtet, sehr optimistisch anmutet, zumindest in Relation zu früheren Rezessionen, wie z.B. in 2008.

Eine Rechtfertigung diesbezüglich erhält man nun nur, wenn man von einer massiven "V-shaped-recovery" in den Gewinnen der Unternehmen in 2021 ausgeht – etwas was ausgehend von Powells Kommentare aber definitiv zu optimistisch anmutet und für Aktien ein eher bearishes Bild zeichnet.

Sobald sich diese Einschätzung nun beginnt in Aktien widerzuspiegeln, wäre verstärkt bearishes Momentum zu erwarten, was im DAX zeitnah zunächst die 10.200er Region in den Mittelpunkt des Geschehens rücken dürfte und bei einem Fall unter diesen wichtigen Unterstützungsbereich einen deutlichen Fall zurück unter die 10.000er Marke denkbar macht.

Eine kurzzeitige Korrekturbewegung findet im Bereich um 10.800/830 Punkten einen potentiellen Short-Trigger, erst eine Rückeroberung der 10.900er Region hellt das kurzfristige Bild auf Stundenbasis erneut auf: