DAX Aktuell: schaffen die DAX30-Bullen einen Wochenschluss über 14.000 Punkte?


(JK-Trading.com) – Der DAX setzte zum Wochenschluss noch einmal zu einer Attacke auf die 13.900er Region an – aber die Bären scheiterten.


Ausgehend vom kleinen Verfall an der EUREX und dem erhöhten Open Interest geschriebener Puts auf die 13.900er Marke, blieb abzuwarten, ob es für eine erfolgreiche Attacke auf dieses Level reichen würde.


JK Trading-YouTube-Tutorial: Trading lernen: Netflix mit starkem Quartal und neuen Allzeithochs – wie ich NFLX trade


Nach einem kurzen, zaghaften Versuch kurz nach XETRA-Eröffnung war allerdings klar, dass es für die Bären nicht reichen würde.


Stattdessen begehrten die DAX-Bullen vor der US-Eröffnung auf und nahm Kurs zurück auf die 14.000er Region. Sollte es nun in den letzten Stunden der Handelswoche zu einem (Wochen-)Schluss über der 14.000er Marke reichen, eventuell gar über 14.050 Punkten, würde ich das als klar bullishes Signal interpretieren und in der kommenden Handelswoche eine erneute Attacke aufs Allzeithoch um 14.170/200 Punkte erwarten.


Eine deutlichere Eintrübung des charttechnischen Bildes ist erst mit Fall unter die 13.850, eher 13.800er Marke zu sehen:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.