DAX reagiert überraschend stark auf schwache NFPs – Bruch der 12.120 voraus?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat einen volatilen Wochenschluss erlebt, sicherlich auch begünstigt durch die enttäuschenden NFPs.


Diese kamen deutlich unter der Erwartung von 175.000 neu-geschaffenen Stellen ex-Agrar bei nur 75.000 für den Monat Mai rein, während zeitgleich die durchschnittlichen Stundenlöhne Month-on-Month nur 0.2% statt erwarteter 0.3% aufzeigten.


Wie in der Betrachtung für den gestrigen Tag erwartet, reagierte der DAX initial bearish und rutschte unter das 12.000er Level, konnte sich dann allerdings mit den US-Märkten erstaunlich stabil präsentieren und in den Wochenschluss sogar neue Wochenhochs markieren.


Allerdings blieb eine Attacke auf die Widerstandsregion um 12.120 Punkte dennoch aus, jene Region, die die Abwärtssequenz auf Stundenbasis intakt hält.


Während Montag im europäischen Handel durch den Pfingst-Feiertag zwar alles in allem mit einem ruhigen Handel gerechnet werden darf, wird in den USA hingegen wie üblich gehandelt und zudem begünstigt der Feiertag ein dünnes Umfeld, was von Zeit zu Zeit für Squeeze-Bewegungen prädestiniert scheint, ganz besonders wenn eine solch wichtige Widerstandsregion um 12.120 Punkte gebrochen würde, ein erstes Ziel fände sich in diesem Fall um 12.200/230 Punkte.


Auf der Unterseite liegt der Fokus zunächst auf der 11.900/920er Region, ein Bruch aktivierte als nächstes Kursziel den Bereich um 11.800 Punkte. Allerdings ist ausgehend von der staren Reaktion auf schwache NFPs eher unwahrscheinlich mit einer zeitnahen Attacke zu rechnen, der Intraday-Vorteil wohl zunächst auf der Long-Seite zu finden.