DAX verhalten bullish in die Woche – Spekulation auf EZB-Stimulus stützt


(JK-Trading.com) – Der DAX ist alles in allem unspektakulär in die neue Handelswoche gestartet, hangelt sich mehr und mehr an die Region um die August-Hochs um 12.270/300 Punkte heran.


Mit Ausblick auf die am Donnerstag stattfindende EZB-Leitzinsentscheidung gehe ich auch weiter davon aus, dass das Abwärtspotential im deutschen Leitindex grundsätzlich beschränkt bleibt, Grund: ich erwarte weiterhin ein umfangreiches, geldpolitisches Paket seitens der europäischen Zentralbank.


Dennoch gilt es natürlich vorsichtig zu sein, aufkeimende Gerüchte um die Art des gelieferten geldpolitischen Pakets können kurzfristig scharfe Spikes sowohl auf der Oberseite (sollten solche Gerüchte äußerst dovish sein), aber auch auf der Unterseite (sollten solche Gerüchte „hawkish“ sein) begünstigen.


Rein technisch liegt der Hauptfokus auf der Oberseite weiter auf der 12.270/300er Region, auf der Unterseite auf dem 12.080er Bereich – ein Fall unter dieses Level würde einen Re-Test er 12.000er Region begünstigen.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.