Die Geheimnisse erfolgreicher Trader - Teil 2


Im ersten Teil unseres Blog-ArtikelDie Geheimnisse erfolgreicher Trader“ hatten wir uns bereits den ersten 5 Eigenschaften und Geheimnissen erfolgreicher Trader gewidmet.

Dieser Artikel soll sich nun den Eigenschaften 6 – 10 widmen.

Zur Erinnerung noch einmal die ersten fünf Eigenschaften profitabler Trader, diese waren


  • Disziplin

  • Geduld

  • Selbstbewusstsein

  • Eigenverantwortlichkeit

  • Demut

Des Weiteren auch noch einmal zur Erinnerung, wie sich anhand des Wissens um die Eigenschaften dieser ersten fünf, aber auch der in den kommenden Minuten thematisierten, weiteren fünf Geheimnisse erfolgreicher Trader für den Leser ein Mehrwert hieraus ziehen lässt.

Wir hatten im ersten Teil den Unterschied zwischen profitablen und unprofitablen Tradern herausgestellt, der sich in der Wahrnehmung finden lässt.

Profitable, erfolgreiche Trader sagen sich: „Ich bin ein Trader!

Unprofitable Trader sagen sich hingegen: „Ich versuche ein profitabler Trader zu sein.

Dieser marginale Unterschied im Hinblick auf die Wahrnehmung, also das konkrete Aussprechen „Ich bin Trader!“ sorgt für eine Verkörperung vieler, eventueller all jener Eigenschaften und Entscheidungen, die Trader in sich vereinen.

Bin ich also Trader und weiß um die Eigenschaften eines Traders, kann ich im letzten Schritt dieses Wissen umsetzen und in Zukunft jede meiner Handelsentscheidungen ausgehend von der Beantwortung der Frage: „Würde das, was ich hier getan habe auch ein profitabler, erfolgreicher Trader tun?beurteilen.

Im Folgenden wollen wir nun nach Disziplin, Geduld, Selbstbewusstsein, Eigenverantwortlichkeit und Demut auf die weiteren fünf Charaktereigenschaften profitabler Trader schauen: hart-arbeitend, ehrlich zu sich selbst, ein Trading-Journal führend, Gewinner laufen lassend und Verluste begrenzend und einem Plan und einer Routine folgend.

Charaktereigenschaften profitabler Trader

Charaktereigenschaft 6 profitabler, erfolgreicher Trader ist, dass diese hart und unnachgiebig an sich und ihrem Trading arbeiten.

Dass dies eine Charaktereigenschaft erfolgreicher Trader, ja, erfolgreicher Menschen generell ist, ist wenig verwunderlich.

Ganz besonders wird hier deutlich, wie die Grenzen zwischen den Eigenschaften profitabler, erfolgreicher Trader verschwimmen: harte Arbeit beinhaltet zum Beispiel Disziplin oder auch Geduld.

Während wir bspw. im Zusammenhang mit dem Gang ins Fitnessstudio oder einer strikten Diät zur Erreichung unserer körperlichen Ziele ziemlich direkt nachvollziehen können, dass das Disziplin erfordert, aber auch Geduld, bis wir schlussendlich unser Wunschgewicht oder den Traumkörper erarbeitet haben, ist das beim Trading nicht sofort ersichtlich.

Was ist denn schon so schwer daran, unten zu kaufen und oben zu verkaufen, oder?

Wie wir im Zusammenhang mit der Verlustaversion und unserer ganz natürlichen, menschlichen Tendenz, Verluste stärker zu gewichten, als Gewinne in gleicher Höhe in diesem Blog-Artikel noch erfahren werden, kann es fast schon unmenschlich anmuten, sich „am Riemen zu reißen“, sich auf seine Hände zu setzen und nicht vorschnell den Gewinn-Trade zu schließen oder den Stop ein paar Punkte zu verschieben, eventuell ganz rauszunehmen.

Auch Selbstbewusstsein spielt im Zusammenhang mit harter Arbeit eine ganz wesentliche Rolle: als Trader wissen wir nicht, ob der nächste Trade ein Gewinner oder Verlierer ist.

Wir wissen auch nicht, ob die von uns umgesetzte Strategie in Zukunft weiter profitabel sein wird.

Aber wir wissen, dass wir Trader sind.


Und wir wissen, dass das fortwährende Treffen richtiger Entscheidungen, Entscheidungen, die erfolgreiche Trader treffen, die Wahrscheinlichkeit enorm erhöht, dass wir erfolgreich sein werden.


Und dieses Selbstbewusstsein treibt uns als Trader an.

Es treibt uns an sich am Wochenende hinzusetzen und zu fragen, ob der Verlust-Trade, der uns seit Dienstag nicht zur Ruhe kommen lässt und uns mental belastet, Regel-konform war oder ob diese uns quälenden Gewissensbisse nicht daher rühren, dass wir wissen, dass wir undiszipliniert waren (genauso, wie der Milchshake eventuell ein Verstoß gegen unsere Diät war…😉).


Und wir wissen, dass das Vermeiden dieser Undiszipliniertheit langfristig zu unserem Trading-Erfolg beiträgt.

Erfolgreiche Trader sind also fleißig, sind jederzeit darum bedacht ihr Trading zu analysieren und zu verbessern.

Sie wissen, dass das beinhaltet, dass es hierbei auf die richtige, mentale Einstellung und Disziplin ankommt – was sehr hart sein kann, ganz besonders wenn es um das selbstkritische Hinterfragen von schmerzhaften Verlust-Trades geht.

Besonders im Hinblick auf die Motivation und den Willenauch weiter am Ball zu bleiben“, ist es übrigens wichtig, sich nicht nur monetäre Ziele zu setzen, sondern kurzfristig ganz besonders mit „nicht-monetären Zielen“ zu arbeiten, Erfolg und Misserfolg abhängig zu machen von dem Treffen richtiger, profitabler Entscheidungen.

Ein guter, profitabler Trade kann auch ein Verlierer sein, genauso wie ein schlechter, unprofitabler Trade einen Gewinn abwerfen kann.

Im ersten Fall gilt es sich selbst zu loben, im zweiten Fall werden 10 Liegestütze fällig! 😉

Charaktereigenschaft 7 profitabler, erfolgreicher Trader ist Ehrlichkeit.

Einer der Gründe, warum ich vom Trading so fasziniert bin ist, dass es zu 100% ehrlich ist: entweder du gewinnst oder du verlierst.

Es gibt kein „dazwischen“ oder langwierige Diskussionen mit dem Markt. Der Markt gibt dir ein ungeschöntes, direktes Feedback.

Und die Spreu vom Weizen trennt sich an jener Stelle, wo es um die Annahme dieses Feedbacks geht.

Unprofitable Trader lamentieren oder ergeben sich ihrem Schicksal.

Erfolgreiche Trader nehmen das Feedback an, denn wie bereits im vorigen Blog-Artikel erwähnt, sind erfolgreiche Trader 100% eigenverantwortlich.

Sie tragen die Verantwortung für jeden Trade – ob Gewinner oder Verlierer.

Ich bin nach all meinen Jahren im Markt sogar soweit, dass ich mir einen Spaß daraus mache, in meinem privaten oder auch geschäftlichen Umfeld zu prognostizieren, wer das Zeug zu einem erfolgreichen Trader hätte – und wer eben nicht.

Ich nehme die Pointe bereits vorweg: die Mehrzahl wäre sehr wahrscheinlich nicht erfolgreich.

Denn, wenn ich Aussprüche höre wie „Sorry das ich zu spät bin, der Bus is einfach nicht gekommen…“ oder „Ich habe es gestern einfach nicht mehr zum Sport geschafft, mein Chef hat mir noch diese oder jene Aufgabe gegeben“, oder, oder , oder, dann behaupte ich, dass dieser jemand es sehr schwer haben wird, ein erfolgreicher Trader zu werden.

Potentiell erfolgreiche Trader würden sagen „Ich bin zu spät, weil ich verschlafen habe!“ oder „Ich bin nicht zum Sport gegangen, weil ich meinen Arbeitstag mit Nichtigkeiten verschwendet habe, sodass die Aufgabe meines Chefs mich länger im Büro gebunden hat (und ich zudem frustriert über mein organisatorisches Versagen war, dass ich lieber einen Becher Eis essen wollte statt Gewichte zu stemmen…)“


Erinnern wir uns an Charaktereigenschaft 4 erfolgreicher Trader: sie übernehmen 100% Verantwortung für ihr Handeln und während sie keinerlei Entscheidungsgewalt darüber

haben, ob der Bus pünktlich kommt, so können sie aber zum Beispiel ihren Wecker entsprechend stellen und früher aufstehen.


Das lässt sich 1 zu 1 anwenden auf die Fähigkeit die Richtung des Markets vorherzusagen (nicht möglich) und Verluste konsequent zu begrenzen, bspw. durch as Setzen eines Stopps (möglich).


Erfolgreiche Trader beeinflussen, was sie beeinflussen können und sind in dieser Hinsicht 100% ehrlich zu sich selbst, ob sie auch wirklich alles in ihrer Macht stehende getan haben.

Erfolgreiche Trader wissen, dass Ehrlichkeit der einzige Weg ist, um ihr Trading zu verbessern.

Erfolgreiche Trader sind sie darüber im Klaren, dass das „sich-selbst-belügen“ oder „schön reden“ oder relativieren ihrer Disziplinlosigkeit, nicht nur destruktiv ist, sondern zudem Geld kostet – ihr Geld.

Und da erfolgreiche Trader um die Wichtigkeit von Ehrlichkeit in ihrem Trading wissen und sich zu einem Höchstmaß an Objektivität anzuhalten, da sie die Einzigen sind, die ihr Handeln zu beurteilen haben, dokumentieren erfolgreiche Trader ihr Trading penibelst.

Das lässt uns zu

Charaktereigenschaft 8 profitabler, erfolgreicher Trader kommen: sie haben ein Trading Journal.

Erfolgreiche Trader dokumentieren ihr Trading, egal ob es s ich um Gewinn- oder Verlust-Trades handelt.

Auch hier spielt Disziplin eine wesentliche Rolle: zwar besteht die Möglichkeit sich hier externer Softwares zu bedienen oder Diensten wie z.B. FXBlue. Ich selbst mache das auch im Zusammenhang mit meinem DAX-Projekt.

Das hier gehandelte Live-Konto ist mit FXBlue synchronisiert, dass bedeutet, dass jede Transaktion auf meinem Trading-Konto bei FXBlue abgebildet wird.

Und neben Gewinn- und Verlust-Trades, Trefferquote, Payoff-Ratio oder Profit Factor, erhalte ich zudem Informationen über meine durchschnittliche Trade-Dauer, die Einzel-Performance der im Zuge dieses Projekts gehandelten Strategien, ja sogar die Performance jedes einzelnen Wochentags und noch vieles mehr.

Aber nicht selten hört es bei den meisten Tradern dann bereits auf: sie dokumentieren ihr Trading ja schließlich.

Aber es geht eben auch um die Auswertung des Tradings, der Performance der einzelnen Strategien, Fragen wie:


„Korrespondiert Strategie xyz gut mit den aktuellen Marktbedingungen oder ist die Performance der letzten 100 Trades nicht eher ein Zeichen, dass ich den Handel/die Positionsgröße reduzieren sollte?“

Darüber hinaus dokumentiere ich ergänzend mein Trading, z.B. wenn ich „undiszipliniert“ bin bzw. mich gezwungen sehe, in meine Strategien zu intervenieren.


Dann gilt es sich zu fragen: war diese Intervention sinnvoll, hat sie das Handelsergebnis im Vergleich zur Basis-Strategie auch tatsächlich verbessert?


Ergänzend: wie habe ich mich gefühlt, welche Emotionen haben mich zu dieser oder jener Aktion bewegt?

Wenn das Ergebnis gut war: kann ich das Ergebnis replizieren? Kann ich die damit verbundene Emotion noch einmal „auf Knopfdruckwiederholen?

Wenn das Ergebnis schlecht war: waren Emotionen der Grund? Wo kamen diese her, wie kann ich diese Emotionen/dieses Gefühl in Zukunft unterbinden?

Das lässt uns zu einem der Hauptgründe für den Unterschied zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Tradern kommen:

Charaktereigenschaft 9 profitabler, erfolgreicher Trader kommen: sie lassen Gewinner laufen und begrenzen konsequent Verlierer.

Nicht nur, dass erfolgreiche Trader wissen, warum sie Gewinner laufen lassen und Verluste konsequent begrenzen sollten, sie wissen auch, woher die menschliche Tendenz,Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach“ zu haben, kommt.

Das „Warum“ lässt sich auf die Formel von Profitabilität im Trading zurückführen.

Profitabilität im Trading ist definiert als das Handeln mit einem positiven Erwartungswert, sprich:

Erwartungswert = (Trefferquote * ᴓGewinn) - (Verlustquote * ᴓVerlust) > 0

Ergo: wenn man den durchschnittlichen Gewinn steigert und zeitgleich den durchschnittlichen Verlust klein hält bzw. reduziert, tja, dann steigt der Erwartungswert und somit die Profitabilität des Handelsansatzes.

Aber die bloße Theorie hilft uns an dieser Stelle nicht weiter:

Erfolgreiche Trader wissen auch um ein klassisch menschliches Phänomen namens "Verlustaversion" und dass unser Gehirn uns ausgehend von diesem „Streiche spielt“.

In der Tat zeigen Arbeiten von Verhaltensökonomen, hier namentlich Amos Tversky und Daniel Kahnemann (letzterer ist Autor des uneingeschränkt empfohlenen, über Trading weit hinausgehenden BuchesSchnelles Denken, langsames Denken“), dass Menschen dazu tendieren, Verluste stärker zu gewichten, als Gewinne.

Konkret: wenn ich einen Euro verliere, dann muss ich mindestens zwei Euro gewinnen, um den mit dem Verlust verbundenen Schmerz auszugleichen“.

Eventuell hat der ein oder andere Leser und fortgeschrittene Trader an dieser Stelle nun ein „Aha-Moment“:


genau darum fühlen wir uns schlecht, wenn Trades, die zunächst für uns laufen, wir den Stop auf +-0 nachziehen und dann ausgestoppt werden, wie Verlierer an und nicht „neutral“, da sich unser Kontostand ja eigentlich nicht verändert hat:


der Schmerz über das "Wiederherschenken" des bereits aufgelaufenen Gewinns ist doppelt so schmerzhaft, wie die Freude über den bis dato aufgelaufenen Gewinn.

Erfolgreiche Trader wissen um dieses Gewinn-/Verlust-Ungleichgewicht und unterdrücken dieses mal mehr, mal weniger stark, ganz besonders, wenn im Zusammenhang mit Gewinn-Trades.

Charaktereigenschaft 10 profitabler, erfolgreicher Trader ist das Befolgen eines klaren Plans, einer Routine.

Das Befolgen einer Routine macht es erfolgreichen Tradern leichter zum Beispiel diszipliniert oder auch geduldig zu sein.

Das „Problem“ einer solchen Routine ist jedoch, dass es einem der Hauptantriebsfedern entgegen steht, warum Menschen Trader werden wollen.

Neben dem monetären Reiz ist es meiner Erfahrung nach nicht selten so, dass es auch ein wenig um den Nervenkitzel geht oder auch jederzeit das zu tun, was man will, nicht einem 9-5-Job nachzugehen.

Erfolgreiche, langjährige Trader schmunzeln, wenn sie so etwas hören.

Denn in der Tat ist erfolgreiches, profitables Trading, welches einer klaren Routine folgt, ganz besonders eins: langweilig.

Für erfolgreiche Trader ist das ok, denn es geht ihnen darum Geld zu verdienen und durch das Befolgen einer klaren Routine eine steigende Kapitalkurve bewundern zu dürfen, die einzig und allein auf sie selbst zurückgeht.

Wenn du also ein erfolgreicher Trader sein willst, bringe Routine in dein Trading und konzentriere dich auf das Befolgen der folgenden Schritte:

  • Vorbereitung: Das Ziel hierbei ist, dass du gut vorbereitet und fokussiert in dein Trading startest, finde also heraus, was du brauchst, um gut performen zu können, z.B. allmorgendlich einen starken, schwarzen Kaffee, ein Workout oder eine kalte Dusche.

  • Trading: Setze deine Strategie um, aber eben NUR diese. Nehme keine Bewertung deines Tradings vor.

Plane deine Trades und trade deinen Plan – und nur das!


  • Resultat: Dokumentiere dein Handelsergebnis, aber auch deine Gefühle, besondere, jene dein Handelsergebnis beeinflussende Faktoren

  • Bewertung: Fragen, wie: „War der Trade im Einklang mit meinem Handelsansatz?“, „War die technische Ausführung korrekt?“, „Ist der Gewinn/Verlust so kalkulierbar gewesen oder durch z.B. Slippage größer/kleiner?“, „Wurde der Trade durch News-Events beeinflusst?“, „Wurden meine gesetzten Ziele erreicht?“, etc.

  • Analyse: Mit etwas zeitlichem Abstand (mache zuvor etwas anderes, Trading-fernes: gehe spazieren, spiele mit deinen Kindern, gehe zum Sport, etc.) erfolgt dann die Analyse des Trading-Ergebnisses. Beantworte hierzu Fragen wie „Welche neuen Erkenntnisse nehme ich für nächste Trading-Session mit?“ und beginne dann von vorne.

Zusammenfassung


  • Während erfolgreiche und weniger erfolgreiche Trader unterm Strich beide das Ziel verfolgen, mit dem Trading Geld zu verdienen, ist es die jeweilige Wahrnehmung von sich selbst, welche den langfristigen Unterschied zwischen Gewinner und Verlierer ausmacht.

  • Profitable Trader nehmen sich selbst als Trader wahr: „Ich bin Trader.

  • Unprofitable Trader wären gerne erfolgreiche Trader: „Ich versuche ein profitabler Trader zu sein.“.

  • Wenn ich sage: „Ich bin ein Trader!“ fällt es mir sehr viel einfacher mir Eigenschaften von erfolgreichen Tradern anzueignen und umzusetzen.

  • Ich stelle mir hierzu die Frage:Was macht einen Trader aus, welche Charaktereigenschaften hat ein Trader?“ und beurteile dann meine Handelsentscheidungen anhand der Antwort auf diese Frage.

  • Die 10 Eigenschaften, die ein Trader ausmacht sind:

  • Disziplin

  • Geduld

  • Selbstbewusstsein

  • Eigenverantwortlichkeit

  • Demut

  • er ist hart-arbeitend

  • ehrlich zu sich selbst

  • führt ein Trading-Journal

  • lässt Gewinner laufen lassend und begrenzt Verluste und

  • folgt in seinem Trading einem Plan bzw. Routine

Abschließend:

Trading und die Eigenschaften erfolgreicher Trader lernt man nicht durch Zuhören oder lesen.

Man lernt diese Eigenschaften durch aktives Handeln.

Daher würde ich auf jeden Fall empfehlen, mit einem Demo-Konto zu beginnen, um sich die Eigenschaften profitabler Trader anhand von Trades unter realen Marktbedingungen anzueignen und den stückweisen Fortschritt bei sich selbst zu spüren.


Ein solches Demo-Konto kann man sich zum Beispiel bei Admiral Markets HIER herunterladen.


Ausgehend von verschiedenen Lern-Typen, findet sich dieser Blog-Artikel im Folgenden übrigens auch noch einmal als Podcast:



Darüber hinausgehend werfe man auch einen Blick auf die Aufzeichnungen meiner Vorträge für Admiral Markets auf der World of Trading 2018 bzw. 2019:

„Die 3 Säulen profitablen Tradings“: https://youtu.be/ITsMTRSKlqU

„Welcher Tradertyp bist Du? Swingtrading, Daytrading und mehr“: https://youtu.be/0AYrtVVtFyc

Dir hat der Artikel gefallen? Lass es den Autor wissen! Sende hierzu eine Mail an jklatt@jk-trading.com