Liefert die EZB am Donnerstag frische Impulse für neue DAX-Jahreshochs?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich vor der EZB-Leitzinsentscheidung am Donnerstag oberhalb von 12.500 Punkten stabilisiert.


Ausgehend hiervon bleibt das Jahreshoch um 12.650 Punkten in Schlagdistanz und die technischen Vorgaben haben sich im Vergleich zu gestern nicht verändert: demnach findet sich weiter im Bereich um 12.440/460 eine signifikante Unterstützungsregion, deren Bruch weitere Abschläge bis 12.300 Punkten möglich machen würde.


Auf der Oberseite liegt der Hauptfokus auf dem 12.650er Bereich, wobei für eine Attacke vieles von der Kommunikation der EZB abhängt und wie bzw. ob geldpolitischere Lockerungen in der zweiten Jahreshälfte ausschauen.


Aktuell liegt die Erwartungshaltung unter den Marktteilnehmern am Geldmarkt bzgl. einer 10 Basispunkte Zinssenkung (auf dann -0.10%) bei rund 30%, was meines Erachtens impliziert, dass eine Re-Formulierung des Status Quo, aber klare Andeutung einer geldpolitischen Lockerung (Zinssenkung) im September realistisch das Potential für neue Jahreshochs im DAX und neue Jahrestiefs im EUR/USD (Rutsch unter die 1.1100) bereithält.