DAX Aktuell: Bullen antizipieren dovishe FED – scharfe Korrektur voraus?


(JK-Trading.com) – Die DAX-Bullen bleiben vor der FED am Mittwoch weiter am Drücker, die 13.500er Marke fest im Visier.


Der jüngst in meinen DAX-Betrachtungen anzuvisierende Zielbereich mit Bruch über die Tageshochs von Donnerstag um 13.250 Punkte um 13.450/500 Punkte rückte am Dienstag bereits vor der FED in den Fokus nachdem die etablierte Aufwärtstrendlinie (blau) auf Stundenbasis und die 13.200er Region gehalten hat werden können.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Am Dienstag könnten nun die um 15 Uhr zu veröffentlichenden ISM-Einkaufsmanagerindizes zum verarbeitenden Gewerbe interessant werden, sollten diese nämlich unter der Erwartung von 50 Punkten und somit eine wirtschaftliche Kontraktion in diesem Sektor anzeigen. In Verbindung mit einem ebenfalls rückläufigen Sub-Index „Paid Prices“, der auf abnehmenden Inflationsdruck hindeutet und einer sich abkühlenden „Employment“-Komponente, könnte dies noch einmal Benzin ins Feuer jener gießen, die morgen von einer geldpolitisch für die kommenden Monate eher laxeren US-Notenbank FED ausgeht.


Wie allerdings im Morning Meeting (unten) skizziert: ein nun starker Kursanstieg in Antizipation einer geldpolitisch lockeren US-Notenbank könnte, ganz besonders bei einer Enttäuschung bzw. Re-Formulierung eines geldpolitisch restriktiven Kurses seitens der FED um die galoppierende Inflation einzudämmen, zu einem scharfen Rücksetzer und erneuten Test der 13.000er Region führen.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Trading-technisch bedeutet dies, dass ich Chance-Risiko-Verhältnis kurzfristig die Long-Seite zunehmend unattraktiver finde und sich mit der FED morgen ein fundamentaler Trigger ausmachen lässt, der eine kurzfristige, schärfere Korrektur einleiten könnte: