DAX Aktuell: nach Powell nun die US-Inflation – DAX40 vor Rückeroberung der 16.000?


(JK-Trading.com) – Der DAX pendelte mit Ausblick auf die vielerorts mit Spannung erwarteten US-Inflationszahlen um die 16.000er Marke.


Im Anschluss an die Ausführungen des FED-Chairman Powell vor dem US-Kongress und der Reaktion besonders in US-Tech-Aktien, die den Schluss zulassen, dass ein Großteil der „Hawkishness“ bereits im Markt bzw. Zins eingepreist gewesen zu sein scheint, rücken nun die US-Inflationszahlen um 14:30 Uhr in den Mittelpunkt des Geschehens.


Neues JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: ein nicht ganz perfektes Earnings Play


Wie im Morning Meeting skizziert, wird die Frage nun sein, ob die Erwartung einer Inflationsrate von 7% (YoY) für den Monat Dezember ausgewiesen wird, wobei eine unter der Erwartung liegende Veröffentlichung US-Zinsen eher zurücksetzen lassen dürfte und selbst eine Veröffentlichung oberhalb der Erwartung eventuell größtenteils eingepreist ist.


Sprich: im Windschatten einer voranschreitenden Korrektur in US-Aktien nach den jüngsten Abschlägen wäre im DAX eine deutliche Rückeroberung der 16.000er Marke und eventuell sogar die Vorbereitung einer zeitnahen Attacke auf die Allzeithochs um 16.300 Punkte realistisch.


Neuer JK Trading Blog-Artikel ➡️ Trading lernen: starke Earnings und Kooperation mit Amazon – ein Fest für Bullen!


Sollten US-Zinsen auf der Kehrseite erneut aufdrehen und sich in Richtung 1.8% aufmachen, würde ein Tagesschluss unter 16.000 Punkten in der zweiten Wochenhälfte höchstwahrscheinlich mit einer erneuten Attacke auf die 15.800er Region und bei einem Fall darunter, weiteren Abschlägen bis 15.500 Punkten einhergehen: