top of page

DAX Aktuell: Aufwärtstrendlinie rückt in den Fokus, make-or-break?

Candlestick Chart

(JK-Trading.com) – Die Action im DAX hält sich nach verhaltenem und ruhigem Wochenstart and er Wallstreet weiter in Grenzen.

 

Wie bereits in den vergangenen DAX Betrachtungen geschrieben, handelt es sich beim aktuellen Pendeln um die 16.000er Marke um eine bullishe Konsolidierung und ein Abtragen des überdehnten Modus, der sich infolge des starken Laufs seit Anfang des Monats November im DAX etabliert hat.

 

Der ultimative Aktien Daytrading Leitfaden ➡️

 

Im Rahmen dieser Konsolidierung kam es nun zu einem Anlaufen der etablierten Aufwärtstrendlinie und mit Ausblick auf die Wallstreet stellt sich somit auch heute die Frage nach frischen Impulsen und somit, ob der DAX nun erneut bullishe Nachfrage erfährt und die Aufwärtstrendlinie verteidigt, korrespondierend mit einem Lauf über 16.000 Punkte – oder aber ob es zu einem Bruch tiefer kommt.

 

Auf der Unterseite bleibt es dabei, dass sich an der Wallstreet in Form des S&P500 und Nasdaq100, aber dann auch im DAX die Frage stellt, ob es zu einer Attacke auf die Region um die Vorwochentiefs, im DAX auf die 15.850/900er Region mit einem Bruch tiefer kommt – oder eben nicht.

 

 

Falls ja und die Aufwärtstrendlinie und die 15.850/900 bricht, liegt ein erstes anzuvisierendes Ziel auf der Unterseite im Bereich um 15.550/600 Punkte, sollte sich der DAX oberhalb halten und die Aufwärtstrendlinie verteidigen, läge oberhalb der 16.000er Marke ein erstes anzuvisierendes Kursziel im Bereich um 16.200 Punkte:


DAX Hourly


bottom of page