DAX Aktuell: bullishe Konsoliderung – 13.000 noch vor der FED?


(JK-Trading.com) – Das technische Bild hat sich im DAX am Freitag, einen Tag nach der EZB-Leitzinsentscheidung, nicht verändert.


Demnach hält sich der deutsche Leitindex weiter stabil über 12.800 Punkten und darf auf Stundenbasis klar bullish eingestuft werden.


Durch den zum Wochenstart dünnen Wirtschaftsdatenkalender und mit dem statistischen Wissen um das sich vor US-Notenbankentscheidungen (am kommenden Mittwoch steht der FED-Zinsentscheid auf der Agenda) öffnende, bullishe Fenster für Aktien, ist realistisch mit einer Aufwärtsdrift im DAX, Ziel um die letztwöchig markierten Jahreshochs um 12.920 Punkte zu rechnen.


Ein Bruch machte einen Lauf mit Ziel um die psychologisch interessante 13.000er Marke denkbar.


Auf der Unterseite liegt der Fokus weiter auf der 12.800er Marke, wobei nur ein, meines Erachtens unwahrscheinlicher, Fall unter dieses Level in den kommenden Tagen den Trend-Support um 12.600 Punkte in den Mittelpunkt des Geschehens rücken würde:




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.