DAX Aktuell: DAX40-Bullen im Würgegriff militärischen Säbelrasselns


(JK-Trading.com) – Trotz des US-Feiertags „President’s Day“, startete der DAX volatil in die neue Woche, fiel unter 15.000 Punkte.


Während sich zu Beginn der europäischen Markteröffnung noch positive Vorgaben zu manifestieren schienen, deutete ein in Aussicht gestelltes Telefonat zwischen dem russischen Präsidenten Putin und seinem US-amerikanischen Pendant Biden doch eine diplomatische Einigung an, verflüchtigten sich diese Hoffnungen zur Mittagszeit zunächst und der DAX fiel zurück unter die 15.000 Punkte Marke.


Neues JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: 8 Ideen Gewinner in deinem Trading laufen zu lassen


Wie ich bereits in meiner DAX-Analyse am Freitag festhielt, war bzw. ist durch den tatsächlich erfolgten Test der 15.000er Region und schwachen Wochenschluss nun ein erneuter Test der 14.800er Region sehr wahrscheinlich.


Wie im Morning Meeting (unten) skizziert, wäre ein Fall und Halten unterhalb übergeordnet ein stark bearishes Signal mit weiterem Abwärtspotenzial bis 14.000 Punkte, eventuell tiefer bis 13.400/500 Punkte.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ Trading lernen: eine profitable Earnings Play-Trading-Strategie


Ich persönlich gehe allerdings weiterhin nicht von einer militärischen Eskalation aus, was dann, im Falle einer Entspannung scharfes Gegenbewegungspotenzial impliziert und die übergeordnete Abwärtstrendlinie (orange) brechen lassen würde und weiteres Aufwärtspotenzial im DAX bis mindestens 15.500 Punkte, eher höher, freisetzen dürfte: