DAX Aktuell: FED + Stimmy-Checks = neue Allzeithochs?


(JK-Trading.com) – Die DAX-Bullen zeigten am Dienstag wieder Stärke, das kurze Durchschnaufen fand oberhalb von 14.400 Punkten am Montag ein Ende.


Wie in meiner gestrigen DAX-Analyse herausgestellt, wäre spätestens mit einem Fall unter die 14.400er Marke weiteres Abwärtspotenzial bis 14.200 Punkten, Zwischenziel um 14.300 Punkte zu erwarten (und ist auch weiterhin).


Neues JK Trading-Tutorial: Trading lernen: wie Big Player eine Position in einer heißen Aktie aufbauen


Doch der kurzfristig bearishe Anflug kurz nach US-Markteröffnung am Montag und die erfolgreiche Abwehr eines Falls unter 14.400 Punkte, sogar mit Tagesschluss über 14.500 Punkten, waren nicht nachhaltig und eventuell stehen wir nun eventuell sogar vor neuen Allzeithochs.


Der Grund: zum einen ist das Zeitfenster besonders in den 24 Stunden vor einer FED-Sitzung historisch saisonal betrachtet eher bullish, derzeit besonders, da vor dem Hintergrund anziehender US-Zinsen seitens der FED eine eher dovishe, den Zins deckelnde und Aktienmarkt stabilisierende Rhetorik erwartet werden sollte.


Und dann wären dort zudem die Mittwoch oder Donnerstag auf den Konten von privaten US-Haushalten eintrudelnden „Stimmies“, also jene Schecks die seitens der US-Regierung an US-Haushalte im Rahmen des Corona-Konjunkturprogramms ausgegeben werden und von denen ein nicht unbeträchtlicher Teil erwartet wird, in den Aktienmarkt zu fließen.


Sollte im Windschatten bullisher US-Aktienmärkte auch der DAX neue Hochs markieren, wäre mit Bruch der 14.600er Marke weiteres bullishes Potenzial bis 14.800, eventuell gar 14.900 Punkten zu erwarten: