DAX Aktuell: volatil um die 12.000er Marke, Hoffnung auf die Wallstreet


(JK-Trading.com) – Der DAX setzte seine Achterbahnfahrt der vergangenen Tage fort, stürzte nach starken Tagesschluss am Mittwoch am Donnerstag zurück unter 12.000.


Wie im Morning Meeting (unten) thematisiert, scheint der hauptsächliche Treiber der kurzfristigen Rallye am Mittwoch in der Ankündigung der Bank of England einer Neuauflage ihres QE-Programms zu suchen und finden, um den jüngsten Turbulenzen am britischen Zinsmarkt und dem Ausverkauf im Pfund Sterling auf breiter Front Herr zu werden.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Der Hauptgrund für die Ankündigung der BoE dürfte gewesen sein, dass diverse britische Pensionfonds infolge der jüngsten Spikes in britischen Zinsen in Schieflage geraten sind und die Finanzmärkte vor einem „Lehman 2.0“-Moment standen bzw. eventuell noch stehen, bereits am Donnerstagmorgen notierte der DAX erneut unter 12.000 Punkten und konnte diese vor der Wallstreet-Eröffnung nur unter großem Aufwand halten.


Ob es am Donnerstag und dann in den Quartalsschluss zu einer Rückeroberung der Abwärtstrendlinie auf Stundenbasis reicht, die der Wegbereiter für eine weitere technische Aufhellung über 12.400/450 Punkte in der kommenden Woche sein könnte, hängt nun auch sehr stark vom S&P500 ab und ob es den Bullen hier gelingt, die gestrigen Hochs um 3.730 Punkten zu erobern.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Unterhalb der Abwärtstrendlinie bleibt es dabei, wie bereits in der gestrigen DAX-Analyse geschrieben, dass ein Bruch unter die 11.850er Marke weitere Abschläge in Richtung 11.350/400 Punkten sehr wahrscheinlich werden ließe: