Auch am Donnerstag: DAX mit Fokus auf 11.400 und 11.700


(JK-Trading.com) – Die US-Märkte haben dem DAX auch am Mittwoch Rückenwind verliehen.


Sah es zunächst nach einem unspektakulärem Handelsverlauf aus, sorgte die Attacke auf die 2.815er Region im S&P500 für einen Stint in Richtung der 11.600er Region.


Ob es nun allerdings zu einem Einbahnstraßen-Handel und Durchmarsch im DAX auf der Oberseite darf mit Ausblick auf den Hexen-Sabbat am Freiatg meines Erachtens bezweifelt werden.


Demnach liegt auf der Oberseite rein technisch der Hauptfokus weiter auf dem Bereich um 11.600/630 Punkte, bei einem Bruch rückte erneut die Region um 11.700 Punkte in den Mittelpunkt des Geschehens.


Allerdings darf ausgehend vom erhöhten Open Interest geschriebener Calls und mit Ausblick auf den großen Verfall am Freitag an der EUREX meines Erachtens bezweifelt werden, dass es vorher zu einem Bruch reicht.


Auf der Unterseite bleibt es dabei, dass der Hauptfokus auf auf dem Bereich um 11.400 Punkte liegt, wobei ein Rutsch unter dieses Level weitere Abschläge bis in den Bereich um 11.250 Punkte wahrscheinlich werden lässt.