Bären resignieren: DAX in Schlagdistanz zu seinen Jahreshochs


(JK-Trading.com) – Der DAX hat nach starkem Wochenstart am Dienstag eine Fortführung der Aufwärtsbewegung geliefert, die 11.800er Marke aufs Korn genommen.


Die bearishe Divergenz auf Stundebasis konnte aufgelöst werden, dennoch präsentiert sich das Bild auf der Oberseite nun ein wenig überdehnt.


Auf der Oberseite steht nun zunächst der Bereich um das aktuelle Jahreshoch um 11.830 Punkte im Fokus, eine Fortführung der Short-Squeeze führte nahezu umgehend in Richtung der psychologisch relevanten 12.000er Marke.


Sollte es auf der Kehrseite zu einer Korrekturbewegung und zu einem Rutsch unter das 11.600er Level kommen, wäre mindestens mit einem Gap Close bis in den Bereich um 11.550 Punkte zu rechnen, eventuell würde sogar ein Test der 11.470/500er Region auf den Weg gebracht.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.