Bullisher Grundmodus im DAX oberhalb von 11.850 weiter gegeben


(JK-Trading.com) – Der DAX präsentierte sich am Dienstag nur morgens zur Kassaeröffnung ein wenig volatil, in den Folgestunden eher unspektakulär und choppy.


Was sicherlich auffallend war ist, dass es nur zu einem kurzen Stint unter das 11.900er Level reichte, bereits leicht oberhalb des potentiellen Long-Triggers auf Stundenbasis um 11.850 Punkte erneut Nachfrage in den Markt kam.


Ausgehend hiervon scheint sich der insgesamt bullishe Grundmodus im deutschen Leitindex mit Fokus auf der 12.000er Marke zu bestätigen. Somit bleibt festzuhalten, dass der Modus oberhalb von 11.850 Punkten auf Stundenbasis bullish bleibt und die psychologisch wichtige 12.000er Marke im Mittelpunkt des Geschehens bleibt.


Bei einer nachhaltigen Rückeroberung des 12.000er Levels sind in den kommenden Tagen weitere Aufschläge mit Ziel um 12.270/300 Punkte durchaus realistisch.


Ein Fall unter die 11.850er Region würde auf der Kehrseite den Modus auf neutral switchen und weitere Abschläge bis in den Bereich um 11.580/600 Punkte denkbar machen.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.