DAX Aktuell: 12.000 erstmal vom Tisch, ruhiger Wochenausklang voraus


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag zu einer Stabilisierung nach den Abschlägen der ersten Handelswoche angesetzt.


Anknüpfend an meine Argumentation in der gestrigen DAX-Analyse ließe sich nun sagen, dass nach der Veröffentlichung des Transskripts des Telefonats zwischen Trump und dem ukrainischen Präsidenten Zelenskyj seitens des Marktes eine sinkende Wahrscheinlichkeit einer Amtsenthebung Trumps gesehen wird.


Infolgedessen scheint eine Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China doch wieder eine anziehende Wahrscheinlichkeit zu erfahren und diese Spekulation wirken sich zunächst positiv auf den Aktienmarkt und somit den DAX aus, machen einen soliden Wochenschluss im deutschen Leitindex denkbar.


Rein technisch bleibt das Bild nach dem deutlichen Bruch der 12.300er Region aber angekratzt und im aktuellen Bereich um 12.300 Punkte findet sich eine signifikantere Widerstandsregion und ein potentieller Short-Trigger. Erst ein Bruch über 12.500 Punkte würde den Bären definitiv das Ruder wieder aus den Händen gleiten lassen, den Weg in Richtung Jahreshochs um 12.600/650 Punkte ebnen.


Sollte im Bereich um 12.300 Punkte nun noch einmal verstärkter Verkaufsdruck aufkommen ein nochmaliger Test der 12.140er Region (aktuelle Wochentiefs) und darunter des psychologisch wichtigen 12.000er Levels denkbar werden. Allerdings würde ich einen solchen Lauf aktuell erst (falls überhaupt) erst in der kommenden Handelswoche sehen.