DAX Aktuell: 13.000 scheint auf Wochenschlusskursbasis kein Thema – 12.000 voraus?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat in den Quartalsbeginn und zeitgleich Wochenschluss eine eher durchwachsene Vorstellung geliefert.


Morgens schaut es noch passabel aus, die DAX-Bullen konnten die 12.600er Marke verteidigen und setzten zu einem Genschlag an, der, wäre es zu einer erfolgreichen Rückeroberung der 12.800/850er Region gekommen, sogar einen Test der 13.000er Marke denkbar hätte werden lassen.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: wie finde ich tägliche Unterstützungen und Widerstände im Chart?


„Hätte“, da die bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisierte 12.850er Region nicht erobert werden konnte, kurz vor Eröffnung der Wallstreet handelte der DAX erneut unterhalb 12.800 Punkten und seitens des S&P500 bleibt nun abzuwarten, ob dieser mit Ausblick auf das verlängerte Independence Day-Wochenende (wo es am kommenden Montag zu keinem Kassa-Handel kommt) zu einem Versuch kommt, die 3.800er Marke zurückzuerobern.


Wie im Morning Meeting (unten) erwähnt, bin ich diesbezüglich eher skeptisch, auch wenn durch die gestrigen Daten der FED Atlanta und ihrer Projektion für das Wirtschaftswachstum der USA für das zweite Quartal ein BIP-Print von -1% erwartet wird, was nach den -1.6% im ersten Quartal technisch eine Rezession in den USA impliziert und eine geldpolitisch lockerere FED in der zweiten Jahreshälfte, trotz galoppierender Inflation, erwarten lässt.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Aber das technische Bild schaut für den DAX schlicht nicht gut aus, ich bin hier weiter eher Short mit Ziel um 12.500 Punkte auf der Unterseite, die bei einem Bruch den Weg in Richtung 11.650/700 Punkte übergeordnet einleiten könnte.


Eine kurzfristige Aufhellung mit anschließender Rückeroberung der 13.000er Marke sehe ich im DAX erst mit einem Tagesschluss über 12.850 Punkten, Ziele dann um 13.000, 13.200 und 13.400/450 Punkten: