DAX Aktuell: Break der 13.180/200 nach Annäherung im Handelskonflikt nachhaltig?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag und im Anschluss an die FED-Leitzinsentscheidung zu einer Attacke auf die 13.180/200er Region angesetzt.

Während ein nachhaltiger Bruch infolge der EZB-Leitzinsentscheidung und ersten Pressekonferenz unter der neuen Präsidentin Christine Lagarde nicht gelingen wollte, sorgte hierfür eine Annäherung im US-chinesischen Handelskonflikt.


Demnach sorgte ein (später bestätigtes) Gerücht, dass die US-amerikanischen Unterhändler China eine Kürzung der auferlegten Importzölle in Höhe von 360 Mrd. USD anbieten wollen, für ein starkes Risk On im Markt.


Allerdings: eine Bestätigung, ob China auf einen solchen Deal einwilligt oder nicht stattdessen auf eine vollständige Aufhebung drängt, andernfalls keinem Deal zustimmen würde, stand zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Analyse noch aus.

Rein technisch hat sich das Bild im DAX durch den Handel am Donnerstag und Bruch der 13.180/200er Region zunächst in Richtung "bullish" verschoben und eine seitens China verkündete Annäherung im Handelsstreit würde in den Wochenschuss bzw. in der Handelswoche vor Weihnachten mit einem erneutem Lauf und Test der aktuellen Jahreshochs um 13.370 Punkte eine ernstzunehmende Option werden.

Sollte China nicht einwilligen, würde auf der Unterseite die Region um 13.100 Punkte in den Mittelpunkt des geschehens rücken, die bei einem Bruch einen Test der 12.970/13.000er Region nach sich ziehen dürfte.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.