DAX Aktuell: 13.800 unüberwindbar, geht es jetzt erstmal unter 13.700?


(JK-Trading.com) – Wie erwartet ist der DAX durch den US-Feiertag sehr ruhig in die neue Handelswoche gestartet.


Infolgedessen haben sich die Vorgaben für Dienstag nur unwesentlich verändert, im übertragenen Sinne könnte man in Dienstag eine Art „inoffiziellen“ Start in die Handelswoche sehen.


Was unabhängig vom gestrigen US-Feiertag und ivolatilen Handel meines Erachtens dennoch noch einmal deutlich wurde, ist die Signifikanz der 13.800er Region, die weiterhin im Fokus steht und wohl auch weiterhin, begünstigt durch den dünnen Wirtschaftsdatenkalender, nur schwer überwindbar sein dürfte.


Wie bereits in der Betrachtung für gestern herausgestellt, ist der Hauptgrund hierfür das weiterhin erhöhte Open Interest geschriebener Calls mit Ausblick auf den kleinen Verfall an der EUREX am kommenden Freitag.


Grundsätzlich bleibt der Modus oberhalb von 13.580/600 Punkte auf Stundenbasis weiter bullish, wobei nur ein Bruch der 13.800er Marke weiteres Aufwärts-Momentum, dann mit Ziel um 14.000 Punkte, initiieren würde.


Sehr kurzfristig ist die Region um 13.700 Punkte eventuell von Interesse, ein Bruch könnte die sich abzeichnende bearishe Divergenz auflösen und die 13.580/600er Region in den Mittelpunkt des heutigen Geschehens rücken.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.