DAX Aktuell: alle Augen auf den NFPs – Test der 13.000 oder der Jahrestiefs?


(JK-Trading.com) – Für den DAX wird es mit Ausblick auf den US-Arbeitsmarktbericht Non-Farm Payrolls spannend, mit etwas Glück „versöhnlich“.


Wie bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert, sind die US-Arbeitsmarktzahlen dahingehend interessant, dass meinerseits die Erwartung dominiert, dass ein sich eintrübender US-Arbeitsmarkt zu einem Auspreisen des restriktiven, geldpolitischen Kurses seitens der FED in Form einer 75bp Zinsanhebung auf ihrer September-Sitzung führt, was nicht nur US-Aktien, sondern auch den DAX beflügeln und zurück in Richtung 13.000 Punkte befördern könnte.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Das große „ABER“: die als Indikation für die Non-Farm Payrolls dienenden ADP-Zahlen am Mittwoch enttäuschten bereits, aber statt eines bullishen Laufs, fiel der S&P500 unter die 4.000er Marke und der DAX folgte im Windschatten auf der Unterseite, es war kein Auspreisen eines geldpolitisch restriktiven Kurses auszumachen.


Die DAX-Bullen dürften hoffen, dass, sollte es am Freitag zu einer ähnlichen Enttäuschung kommen, dieses Mal anders wird und mit einem Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal auf Stundenbasis bestünde die Hoffnung auf einen Test der 13.000er Marke in den Wochenschluss.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Bleibt eine solche Enttäuschung und Auspreisen aus, sehe ich die Gefahr, dass es im DAX zur Markierung neuer Wochentiefs und eines Falls unter die 12.600er Marke kommt mit einem anschließenden Test der 12.500er Region (also der Jahrestiefs) wobei abzuwarten bliebe, ob es den Bullen im aktuellen Umfeld gelänge, diese zu halten. Falls nicht, wäre in der kommenden Woche ein Fall unter 12.000 Punkte im DAX eine ernstzunehmende Option: