DAX Aktuell: Allzeithoch auf Allzeithoch, aber die Luft wird dünner


(JK-Trading.com) – Die DAX-Bullen scharrten auch am Mittwoch mit den Hufen, schoben den deutschen Leitindex erneut auf neue Allzeithochs.


Wie bereits in den Betrachtungen der vergangenen Tage thematisiert, bleibt „Long“ oberhalb von 13.430/450 Punkten auf Stundenbasis das Gebot der Stunde. Oberhalb dieses Bereich bleibt auf Stundenbasis die Sequenz steigender Hochs und Tiefs intakt.


Wie allerdings bereits gestern geschrieben, wird die Luft auf der Oberseite ein wenig dünner: mit Ausblick auf den kleinen Verfall an der EUREX am 21.02. und dem erhöhten Open Interest geschriebener Calls auf die 13.800er Marke ist in dieser Region ein starker Widerstand seitens der jeweiligen Stillhalter zu erwarten.


Sollte ein Bruch höher ausbleiben und es zu einer (in meinen Augen überraschenden) Gegenbewegung inklusive Attacke auf den stündlichen Trend-Support um 13.430/450 Punkte kommen, würde mit einem Fall unter diesen Bereich als erste Zielregion der Bereich um 13.300 Punkte aktiviert.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.