DAX Aktuell: Allzeithochs auch ohne Nasdaq-Hilfe – 15.000 mit Tech-Unterstützung?


(JK-Trading.com) – Der DAX setzte seinen starken Wochenschluss mit der Markierung neuer Allzeithochs am Dienstag fort.


Wie bereits in der gestrigen Tagesanalyse aufgegriffen, war die Markierung neuer Allzeithochs eine realistische Option, meinerseits allerdings erwartet infolge einer voranschreitenden Gegenbewegung in US-Tech-Aktien nach den jüngsten Abschlägen.


Deine Stimme zählt: „Black Bull Award 2021, Kategorie: Trader“


Ausgehend hiervon ist es umso überraschender, dass der Nasdaq100 zum Wochenstart noch einmal die Region um seine Vorwochentiefs anlief und schwächer präsentierte, während der DAX in den Squeeze-Modus ging und die 14.500er Region ins Visier nahm.


Wie im Morning Meeting erwähnt, resultiert für den deutschen Leitindex hieraus eine potentielle „win-win“-Situation, sollte es früher oder später in der Tat zu einer ausgeprägten Korrektur-/Aufwärtsbewegung im Nasdaq100 kommen.


Positive Vorgaben hier könnten den DAX über die 14.500er Marke hieven und lassen sogar Aufschläge bis in Gefilde um 15.000 Punkte denkbar werden, Zwischenziele um 14.700 und 14.900 Punkte.


Ausgehend vom stärker überdehnten Modus wäre Chance-Risiko-Verhältnis eine Korrektur wünschenswert, wobei der DAX im Bereich um 14.200 Punkte eine solide Unterstützungsregion und potentiellen Long-Trigger findet: