DAX Aktuell: Bären geht nach Biden/Trump-Debatte zügig die Luft aus, 13.000 weiter Thema


(JK-Trading.com) – Der DAX präsentierte sich am Mittwoch, im Anschluss an die US-Präsidentschaftsdebatte leicht unter Druck, aber mit bullisher Tendenz.

Grundsätzlich habe ich mir ehrlich gesprochen seitens der Debatte zwischen Trump und Biden nicht viel versprochen, war allerdings gespannt ob und wenn ja, wie der Aktienmarkt besonders auf einen „Sieg“ Bidens reagieren würde.

Neues JK Trading Video-Tutorial: Trading Mindset: wie Profi-Trader denken und handeln

Schaut man hier auf den initialen Verkaufsdruck auf die Aktienmärkte, scheint sich im ersten Moment zunächst Sorge besonders im Hinblick auf den eher „Finanzmarkt-ungünstigen“ Kurs, den eine Biden-Administration einschlagen würde, breit gemacht zu haben.

Dass sich die europäischen Aktienmärkte dann allerdings zügig stabilisieren konnten und der DAX oberhalb von 12.700 Punkten halten können, zurück über die 12.800er Marke zog, bestätigte nicht nur, dass politische Börsen eher kurze Beine haben, sondern zudem, dass der aktuelle Hauptfokus auf dem Finden eines Deals seitens US-Demokraten und Republikanern im Hinblick auf ein weiteres Corona-Hilfspaket liegen dürfte.

Wachsender Druck seitens des US-Arbeitsmarktes, wo die ADP-Zahlen unter der Erwartung veröffentlicht wurden und mit Ausblick auf die am Freitag anstehenden NFP-Zahlen nichts Gutes erwarten lassen, scheinen unter den Marktteilnehmern Spekulationen zu schüren, dass hier eher früher als später mit weiterem fiskalpolitischem Stimulus gerechnet werden sollte.

Technisch bleibt es im DAX dabei, dass eher ein bullishe Szenario mit Ziel mit „Rückeroberung der 13.000er Marke“ zu favorisieren ist.

Ein zeitnaher Bruch der 12.950er Region (aktuelles Wochenhoch) ließe dann einen Test der 13.130/150er Region erwarten.