DAX Aktuell: Bären übernehmen das Ruder, 12.000 am Freitag ein Thema


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag schwer Schlagseite erlitten, brach unter 12.800 Punkte und gab mehr als 4% nach.

Dass die 12.800er Region eine signifikante Unterstützungsregion darstellt, hatte ich in meinen jüngsten Betrachtungen (z.B. gestern hier) zwar deutlich herausgestellt.


Dass es allerdings infolge eines Bruchs zu einem derartigen Ausverkauf kommen würde, hat selbst mich überrascht.

In der Tat kam es zu einer Attacke auf die 12.300er Region, ein nachhaltiger Bruch blieb bis zum XETRA-Schluss (noch) aus.


Doch in den Wochenschluss ist bei anhaltender Abwärtsdynamik und nachhaltigem Bruch der 12.300 durchaus Potential bis in Gefilde um 12.070/100 Punkte gegeben, eventuell kommt es in den Wochenschluss sogar zu einem Fall unter das 12.000er Level.

Durch den überdehnten Modus auf der Unterseite ist auf der Kehrseite mit gegenbewegungspotential zu rechnen, eine solche Korrekturbewegung findet ein erstes ziel im Bereich um 12.470/500 Punkte.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.