DAX Aktuell: Bullen holpern in die neue Woche, Allzeithoch erstmal kein Thema


(JK-Trading.com) – Der DAX ist durchwachsen in die neue Handelswoche gestartet, konnte die 13.500er Marke nicht zurückerobern.


Während auf der Oberseite der Hauptfokus weiter ganz klar weiter auf den Allzeithochs um 13.600 Punkten liegt, bleibt abzuwarten, ob die Bullen vor dem Hintergrund des dünnen Wirtschaftsdatenkalenders und mit Ausblick auf den am Mittwoch in Washington zu unterzeichnenden Phase-1-Trade Deals zwischen den USA und China eine solche Attacke am Dienstag in der Lage sind auf den Weg zu bringen.


Grund für meine Skepsis ist, dass weitere bullishe Impulse wohl erst dann zu erwarten sind, wenn die Marktteilnehmer ein klares Signal in Richtung der weiteren Verhandlungen zwischen den USA und China erhalten.


Rein technisch gilt weiterhin, dass die 13.600er Marke in meinen Augen nur ein Zwischenziel darstellt, sehe mit Ausblick auf den kleinen Verfall kommenden Freitag an der EUREX das übergeordnete Kursziel auf der Oberseite im Bereich um 13.800 Punkte.


Sollten die Bullen weiterhin Schwierigkeiten haben und die Korrektur anhalten, findet sich bei einem Fall unter die 13.380/400er Region ein nächstes Kursziel im Bereich um 13.250 Punkte:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.