DAX Aktuell: Bullen kämpfen in den Wochenschluss mit der 13.800 – make-or-break?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat in den Wochenschluss zu einem Versuch angesetzt, die 13.800er Marke zu brechen – bis jetzt erfolglos.


Wie im Morning Meeting (unten) geht meine persönliche Einschätzung, ausgehend vom gefühlt eher bearishen Sentiment, welches sich unter den Marktteilnehmern etabliert hat, eher in Richtung eines Bruchs höher. Allerdings ist nach dem nun aus eigener Kraft ausgebliebenen Bruch höher während des europäischen Handels nun vieles von den Wallstreet-Bullen abhängig.

JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Beim Blick auf die Wallstreet und hier ganz besonders auf den Tech-Sektor bin ich etwas skeptisch, sehe zumindest kurzfristig das Potenzial für einen Top Out gegen die 13.500er Region, auch ausgehend von dem nur kurzen, aber nicht nachhaltigen, bullishen Spike auf die US-Inflationszahlen, die am Mittwoch unter der Erwartung veröffentlicht wurden.


Sollte es im Nasdaq100 bzw. im Tech-Sektor und hier allen voran in „Market Stocks“ wie Apple, Amazon oder Google zu Rücksetzern kommen und der Nasdaq100 unter 13.000 Punkte rutschen, würde dies auch auf den DAX durchschlagen und mit einem Fall unter die 13.600 Marke weitere Abschläge bis zunächst 13.300 Punkte denkbar werden lassen.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Auf der Kehrseite und wie bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert: sollte ein solcher „Flush Out“ besonders im Tech-Sektor ausbleiben und der DAX stattdessen doch zu einem nachhaltigen Bruch über 13.800 Punkten ansetzen, bleibt ein Lauf in Richtung des psychologisch wichtigen 14.000er Levels denkbar: