DAX Aktuell: US-Inflation mit Peak Out, DAX40 dennoch relativ schwach – was ist da los?


(JK-Trading.com) – Der DAX zeigte sich am Donnerstag, einen Tag nach den US-Inflationszahlen erstaunlich unspektakulär – ein Zeichen von Schwäche?


Wie in den jüngsten DAX-Analyse, ganz besonders aber im Morning Meeting (u.a. unten) thematisiert, sah ich grundsätzlich die Chance eines kurzfristigen Rücksetzers in der US-Inflation, die dann gestern auch tatsächlich mit 8.5% für den Monat Juli gegen 8.7% erwartet und 9.1% im Monat Juni veröffentlicht wurde.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Auch die bullishe Reaktion, ausgehend vom S&P500 über 4.200 Punkte, welche den DAX in Richtung der 13.800er Region beförderte, konnte so durchaus erwartet werden. Allerdings ist die Performance im deutschen Leitindex seit Donnerstagfrüh dann doch eher relativ schwach.


Der DAX handelt aktuell knapp unterhalb von 13.700 Punkten, auf Stundenbasis beginnt sich eine potenzielle, bearishe Divergenz im RSI(14) zu etablieren, die nach meiner Interpretation ein Indiz für abnehmendes, bullishes Momentum ist und sollte die Wallstreet nun ebenfalls ins Stolpern geraten und das Auspreisen eines 75 Basispunkte-Zinsschritts seitens der FED zu keinem weiteren, bullishen Momentum in Richtung 4.300 Punkten im S&P500 führen, bestünde im DAX die Chance auf einen erneuten Test der 13.300er Region in den kommenden Tagen.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Sollten die Wallstreet-Bullen dem DAX hingegen zur Hilfe kommen und der deutscher Leitindex in den Folgestunden zurück über 13.700 Punkte laufen, so würde bei einem, derzeit überraschenden, Bruch über 13.800 Punkte in den Wochenschluss mit einem Lauf in Richtung des psychologisch wichtigen 14.000er Levels zu rechnen: