DAX Aktuell: Bullen mit Vorteil auf ihrer Seite in die neue Woche


(JK-Trading.com) – Der DAX ist mit Aufschlägen in die neue Handelswoche gestartet, getrieben durch starke Vorgaben aus Asien.

Am ehesten scheinen für die Aufschläge Meldungen aus China seitens der Regierung herzuhalten: so strebt man seitens China bzw. der dortigen Regierung Reformen des Aktienmarktes in Verbindung mit zeitgleich hoher Liquidität an.


Das ist insofern von Bedeutung, als dass sich diese Meldung staatlicher Medien auf Entwicklungen der Vergangenheit „reimt“, wonach die chinesische Regierung fortwährend durch punktierte Kommentare den Markt versuchte zu beeinflussen.

Zwar konnte der DAX einen Großteil seiner Aufschläge bis in den frühen Abend verteidigen, doch der erstaunlich solide ISM Non-Manufacturing Einkaufsmanager-Datensatz sorgte für etwas „Verstimmung“: im Vergleich zum Vormonat stieg der ISM von 45.4 auf 57.1 Punkte und übertraf deutlich die Erwartung des Marktes.


So stieg die Dienstleistungskomponente auf den höchsten Stand seit Februar und zeigte den größten jemals gemessene Anstieg auf Monatssicht aller Zeiten, was Sorgen um eine Verknappung der FED’schen Liquiditätsspritzen schürte (keine Sorge liebe Bullen, das wird nicht passieren...).

Technisch bleibt das Bild auf Stundenbasis bullish, mindestens solange wir oberhalb von 12.470/500 Punkte, dem Bereich um die Tiefs von Freitag handeln und mit Fokus auf der 12.750er Region.

Weiteres Aufwärts-Momentum ebnet den Weg in Richtung Juni-Hochs um 12.900 Punkte, darüber in Gefilde der psychologisch relevanten Region um 13.000 Punkte:




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.