DAX Aktuell: Bullen schnaufen am Freitag ein wenig durch


(JK-Trading.com) – Der DAX hat nach seinem starken Lauf der letzten Tage am Freitag zunächst einmal durchgeatmet.

Während es kurz nach Eröffnung des XETRA-Handels zunächst noch zu marginal neuen Wochenhochs reichte, wollte eine Eroberung der 12.600er Region nicht gelingen. Allerdings gilt im aktuellen Umfeld wohl: „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“.

Neuer JK Trading Blog-Artikel: Wie uns unser Gehirn im Trading Streiche spielt

Aktuell macht es auf mich den Eindruck, dass der Haupttreiber am (US-)Aktienmarkt besonders Portfolio-Manager/Vermögensverwalter/etc. sind, die nach der ausbleibenden politischen Hängepartie rund um die US-Präsidentschaftswahl nun mit beiden Händen bei Aktien zugreifen.

Während offiziell immer noch aussteht, dass Joe Biden Donald Trump als US-Präsident beerben wird und auch noch nicht klar ist, inwiefern Trump mit seinen rechtlichen Drohgebärden wirklich ernst macht bzw. Erfolg mit diesen hat, etabliert sich mehr und mehr die Überzeugung, dass der „Drops“ gelutscht sein dürfte.

Was nun meines Erachtens abzuwarten bleibt ist, ob es im DAX zu einer Eroberung der 12.600 bzw. 12.700er Region reicht. Falls ja, ist in der kommenden Woche realistisch mit einem Lauf zurück über die 13.000er Marke zu rechnen.

Allerdings: rein technisch entspricht die jüngste Aufwärtsbewegung einem Re-Test der vergangenen Woche aufgelösten SKS-Formation auf Tagesbasis, was impliziert, dass ein erneutes „Leg down“ durchaus im Bereich des möglichen bleibt.

Sollte es ausgehend hiervon zu einem Fall unter die 12.270/300er Region kommen, wären in den kommenden Tagen weitere Abschläge unter die 12.000er Marke mit Ziel im Bereich um 11.800 Punkte denkbar: