DAX Aktuell: Bullen und Bären mit gespanntem Blick nach Washington


(JK-Trading.com) – Nach volatilem Start in die Handelswoche präsentierte sich der DAX am Dienstag zunächst unspektakulär und stabil.

Nachdem ich in meiner gestrigen DAX-Betrachtung zwar […] durchaus das Potenzial für einen erneuten Test der 12.770/800er Region […] sah, war ich doch von der stärkeren Abwärtsdynamik in den Abend überrascht.

Neues JK Trading Video-Tutorial: Relative Strength Index (RSI) - ein relativ starker Klassiker unter den Trading-Indikatoren

In der Tat sah es mit dem Tagesschluss im Bereich um 12.700 Punkten sogar nach einem nachhaltigen Bruch der 12.770/800er Region aus, bis zur US-Eröffnung am Dienstag stand ein solcher im deutschen Leitindex noch im Raum, da eine nachhaltige Rückeroberung der 12.800er Region nicht gelingen wollte.

Vieles dürfte nun von den Entwicklungen rund um ein Corona-Hilfspaket in den USA abhängen: Nancy Pelosi hatte bereits am Sonntag verlauten lassen, dass ein Deal vor der US-Präsidentschaftswahl am 03. November nur möglich wäre, wenn man sich bis Dienstagabend einigen könne.

Verdichten sich nun die Anzeichen, dass sich Demokraten und Republikaner zunächst nicht einigen können, wäre dies realistisch jener bearishe Treiber für den mir gestern Nachmittag noch die Überzeugung fehlte und der einen Stint in Richtung der 12.500er Region, eventuell gar in den kommenden Tagen bis 12.200 Punkten denkbar werden lässt.

Auf der Kehrseite steht auch die Möglichkeit im Raum, dass es zu einem Deal kommt welcher bullishes Potenzial freisetzen und eine nachhaltige Rückeroberung der 13.000er Region wahrscheinlich macht, erstes Ziel dann im Bereich um 13.130/150 Punkte: