DAX Aktuell: bullishe Torschlusspanik im DAX40 vor US-Inflation?


(JK-Trading.com) – Der DAX ist mit weiteren Aufschlägen in die US-Inflationszahlen am Dienstag gestartet – endet der Handelstag mit Abschlägen?


Wie ich bereits in den jüngsten DAX-Analysen schrieb, ist die jüngste Stärke im DAX, folgend auf den Gas-Lieferstopp der Nordstream1-Pipeline und der restriktiven Haltung der EZB vergangene Woche Donnerstag erstaunlich, auch wenn sich mit dem anstehenden großen Verfall am Freitag an der EUREX ein mögliches „Hedge-Auflösungs-Szenario“ ergeben haben könnte (Details im heutigen Morning Meeting (unten)).


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Wie auch immer: durch den Umstand, dass sich im FED Watch Tool weiterhin eine Erwartungshaltung der Marktteilnehmer von 90% in Bezug auf die FED kommende Woche Mittwoch widerspiegelt, wonach diese eine 75bp Zinsanhebung erwarten und eine Veröffentlichung der Inflation heute deutlich unter 8%, könnte dies zu einem schlagartigen Auspreisen und stark bullishen Impuls im S&P500 und Nasdaq100 sorgen, in dessen Windschatten auch der DAX weiter stark bullish performt.


Ausgehend hiervon wird ein Fortschreiben der Squeeze bis in Gefilde um 12.600 Punkte denkbar, wobei der Modus technisch kurzfristig stark überdehnt anmutet und eine Korrekturbewegung in Richtung der 13.350/400er Region, tiefer bis in Gefilde um 13.200 Punkte sehr wahrscheinlich werden dürfte.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Grundsätzlich ist mein Bias nun aber deutlich aufgehellter und selbst wenn es zu einer kurzfristigen Korrekturbewegung kommen sollte, so scheint ein Quartalsschluss oberhalb von 13.000 Punkten nach der jüngsten Bullishness ein sehr wahrscheinliches Szenario geworden zu sein: