DAX Aktuell: bullisher Breakout bringt DAX30 zurück zur 13.000


(JK-Trading.com) – Am Dienstag war es soweit: der DAX brach aus seiner Range aus, zog zurück in Richtung der 13.000er Region.

Wie ich bereits in den jüngsten DAX-Betrachtungen herausgestellt hatte, war der Grundmodus auf Stundenbasis zwischen 12.500 und 12.800 Punkten zwar neutral, aber mit eher bullisher Tendenz.

Diese bullishe Tendenz bestätigte sich dann am Dienstagmorgen und der anschließende Bruch war gefolgt von einer, meines Erachtens zu erwartenden, Squeeze-Bewegung, die den deutschen Leitindex zügig in Richtung der Region um 12.970/13.000 Punkten beförderte.

Neues Video-Tutorial: Richtig traden – was ist die korrekte Positionsgröße im Trading?

Der weitere Kursverlauf dürfte von den politischen Entwicklungen in den USA zwischen Demokraten und Republikanern hinsichtlich eines Konjunkturprogramms abhängen, wobei eine Einigung weiteres Aufwärtspotential, nun bis in Gefilde um 13.200 Punkte freisetzen dürfte.

Eine einsetzende Korrekturbewegung findet im Bereich um die Ausbruchsregion zwischen 12.750/800 Punkten eine solide Unterstützungsregion und potenziellen Long-Trigger:




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.