DAX Aktuell: choppy in die neue Woche, 12.000 weiter im kurzfristigen Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX ist choppy in die neue Handelswoche gestartet und hat technisch nur bedingt neue Erkenntnisse geliefert.


Zunächst sah es danach aus, als würden die freitäglichen Aufschläge, welche den deutschen Leitindex in den späten Handelsstunden zurück die 12.000er Marke befördert hatten, wieder abverkauft werden, primär durch sich übers Wochenende erneut potentiell abzeichnende Spannungen in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China.


Diese Sorgen konnten allerdings abgeschüttelt werden, besonders als sich in den Abend Annäherungen seitens Chinas hinsichtlich zumindest eines teilweisen Deals abzeichneten, die allerdings nicht wirklich richtungsweisende Aspekte wie Urheberrechte beinhalteten.


Der DAX sah infolgedessen einen kurzen Spritzer in Richtung der 12.150er Region, dieser wurde allerdings in den Future-Schluss erneut abverkauft.


Demnach stellt sich das Bild weiter derart dar, dass der Hauptfokus auf der Oberseite im Bereich um 12.150 Punkte liegt, wobei eine Aufhellung des technischen Bildes hierdurch weiter nicht gegeben ist, hierfür erst die 12.500er Marke zurück erobert werden müsste.


Sollte es hingegen nun zu einem erneuten, nachhaltigen Rutsch unter die 12.000er Marke kommen, würde der Vorteil erneut und klar auf Seiten der Bären zu finden sein.


Der Fokus wäre dann auf die 11.800/830er Region gerichtet. Ein Fall unter dieses Level aktivierte in den kommenden Tagen dann als potentielles Kursziel die Region um 11.500 Punkte.