DAX Aktuell: choppy vor der EZB am Donnerstag, DAX40 wartet auf Impulse


(JK-Trading.com) – Der DAX präsentierte sich zur Mitte der Woche unspektakulär, erweckt den Eindruck der Dinge zu harren, die am Donnerstag mit der EZB noch folgen.


Im Vergleich zur gestrigen DAX-Analyse hat sich das Bild im deutschen Leitindex nur unwesentlich verändert: der Fokus liegt auf der Unterseite weiter auf der 12.600er Marke, auf der Oberseite auf der Region zwischen 13.050/100 Punkten, inmitten dieser Range ist der Modus als neutral und choppy zu klassifizieren.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Überraschend mutet meiner Einschätzung nach an, dass die Spekulationen in Bezug auf die FED und ihrer Sitzung am 21.09. und einer 75bp Zinsanhebung laut FED Watch Tool erneut zugenommen haben, der Terminmarkt einen solchen Schritt erneut mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 70% sieht.


Allerdings sollte mich das eigentlich nicht wirklich überraschen, sind die Zahlen zum ISM-Non-Manufacturing Index gestern über der Erwartung veröffentlicht wurden und die Sub-Komponenten rund um Prices, Employment und New Orders könnten Rezessionssorgen in den USA zumindest marginal einen Dämpfer verpasst, denn auch wenn die Prices unter der Erwartung veröffentlicht wurden, überzeugte die Komponente Employment und New Orders.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Sind wir also geduldig und schauen wir, ob die EZB den Leitzins am Donnerstag um 75bp anhebt und vor allem, wie der Markt auf einen solchen Schritt reagiert. Sollte es zu einem Ausbruch aus der aktuellen Konsolidierungszone kommen, findet sich unterhalb der 12.600er Marke ein erstes Kursziel im Bereich um die Jahrestiefs um 12.500 Punkte, oberhalb von 13.100 Punkten liegt ein erstes Ziel im Bereich um 13.350/400 Punkte: