DAX Aktuell: die Tage an denen die Volatilität stirbt, häufen sich…


(JK-Trading.com) – Und auf ein Neues: nichts Neues im DAX, auch nach dem Handel am Dienstag.

Der deutsche Leitindex präsentiert sich weiter Range-gebunden und choppy, zeigt keinerlei Anzeichen wenigstens einen Versuch zu starten über die 13.300er Marke auf der Oberseite bzw. zu einem Rutsch unter die 13.100er anzusetzen.

Und daran wird sich auch aller Voraussicht nach mit Ausblick auf den donnerstäglichen US-Feiertag ‚Thanksgiving‘ bzw. ‚Black Friday‘ am Freitag und dem infolgedessen verkürzten Handel am US-amerikanischen Finanzplatz ändern.

Der DAX sollte sich infolgedessen weiter zwischen 13.100 und 13.300 Punkten erratisch schwankend präsentieren, wobei (rein der vollständigkeitshalber) erwähnt sei, dass bei einer nochmaligen Attacke auf die donnerstäglichen Tiefs um 13.040/050 Punkte eine solide Unterstützung im Bereich um 12.970/13.000 Punkte liegt.

Auf der Oberseite liegt der Fokus auf der 13.300, oberhalb auf dem Bereich um 13.370/400 Punkte:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.