DAX Aktuell: Drift auf neue Jahreshochs setzt sich fort – 12.900 in den Wochenschluss?


(JK-Trading.com) – Die Price Action stellte sich im DAX am Mittwoch weiterhin bullish dar und war geprägt von neuen Jahreshochs.


Dennoch war zu spüren, dass sich der Modus, technisch potentiell begünstigt durch die in der gestrigen DAX-Betrachtung für Mittwoch aufgegriffene bearishe Divergenz auf Stundenbasis, die erste Indizien für ein sich abschwächendes Aufwärts-Momentum lieferte.

Dennoch gilt es bei antizyklischen Shor-Engagements weiterhin Vorsicht walten zu lassen: bestätigt wird die Divergenz durch den gestrigen Kursverlauf nun mit einem Fall unter die gestrigen Tiefs um 12.600 Punkte.


Solange wir oberhalb dieser handeln und keinerlei bearishe Action getriggert sehen und das Marktumfeld schwankungsarm bleibt, ist eine Fortführung der bullishen Price Action und Short-Squeeze bis in den Bereich um 12.900 Punkte eine ernstzunehmende, realistische Option.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.