DAX Aktuell: durch Martin-Luther-King-Day ruhiger Wochenstart, Bullen lauern


(JK-Trading.com) – Der DAX startete, wie erwartet, ruhig in die neue Handelswoche, durch den US-Feiertag „Martin Luther King Day“ waren wenig Impulse zu erwarten.


Erstaunlich finde ich, dass sich laut des FED Watch Tools mittlerweile eine Wahrscheinlichkeit von über 90% einer 0.25% Leitzinsanhebung auf der März-Sitzung herauskristallisiert (konkret: alles andere als eine Zinsanhebung wäre für den Markt eine Überraschung), sich der Aktienmarkt hiervon aber kaum beeindruckt zeigt.


Neues JK Trading Video-Tutorial am Donnerstag, 20.01.2022, 18 Uhr ➡️ Trading lernen: wie finde ich tägliche Unterstützungen und Widerstände im Chart?


Zwar könnte man sagen „Was nicht ist, kann noch werden“, aber wie im Morning Meeting (unten) bereits skizziert, scheint der sich abzeichnende, restriktivere geldpolitische Kurs der FED nahezu vollständig eingepreist und sollte es über kurz oder lang im Nasdaq100 zu einer Rückeroberung der 16.000er Marke kommen, wäre auch im DAX mit einer zügigen Attacke auf seine aktuellen Allzeithochs um 16.300 Punkte zu rechnen.


Inflection im DAX bleibt weiter die 16.000er Marke, eine Eroberung, besonders ein Bruch über 16.100 Punkte, wäre der Wegbereiter für dieses „Allzeithoch-Szenario“.


Neuer JK Trading Blog-Artikel ➡️ Trading lernen: wenn sich technische und fundamentale Bilder kreuzen und wie man das tradet


Sollte es auf der Kehrseite zu Abgabedruck kommen und der Nasdaq100 an der Rückeroberung scheitern, wäre mit einem Fall unter die 15.800er Region im DAX und weiteren Abschlägen bis zunächst 15.500 Punkten zu rechnen.