top of page

DAX Aktuell: erstaunlich hawkishe FED – DAX vor Wochenschluss unter 16.000?


Trading Candlestick

(JK-Trading.com) – Die FED kam am Mittwoch auf ihrer Zinsentscheidung erstaunlich hawkish daher, der DAX präsentierte sich zunächst unter Druck.


Wie erwartet beließ die FED den Leitzins bei derzeit 500-525 Basispunkten und pausierte somit ihren Zinsanhebungszyklus. Was aber erstaunlich war: der FED Dot Plot, also die Zinsprognose der FED signalisiert zum Jahresende im Mittel ein Zinsniveau von 5,6 Prozent – also zwei weitere Zinsschritte bis Dezember um jeweils 25 Basispunkte.



Wie in der gestrigen DAX-Analyse thematisiert, ist diese Haltung das komplette Gegenteil zu einer ein weiteres Kursfeuerwerk begünstigenden, geldpolitischen Rhetorik und dennoch: sowohl der S&P500, als auch der Nasdaq100 wurden nicht ausverkauft, sondern konnten sich erstaunlich stabil auf hohem Niveau halten, was nochmal beeindruckender ist nach dem jüngsten Bull Run.


Und auch der DAX hielt sich erstaunlich stabil, rutschte dann allerdings mit Ausblick auf die EZB-Leitzinsentscheidung heute um 14:15 Uhr dennoch in Richtung der 16.200er Region. Die Frage, die sich stellen dürfte: „Glauben die Marktteilnehmer der FED nicht, dass sie die geldpolitischen Zügel weiter strafft?“ Nun, in Verbindung mit der am Dienstag veröffentlichten US-Inflation, die mit 4% auf dem niedrigsten Stand seit März 2021 veröffentlicht wurde, ist die von der FED bzw. Chairman Powell Rhetorik meiner Einschätzung nach überraschend, genau, wie die Performance im Aktienmarkt.



Sollte die meinerseits erwartete, bearishe Reaktion mit etwas Verzögerung doch noch auf den Weg gebracht werden, der DAX unter 16.200 Punkte rutschen, wäre ein erneuter, zügiger Test der 16.100er Region sehr wahrscheinlich, in den Wochenschluss erwächst dann sogar die Möglichkeit eines Falls und Wochenschlusses unter 16.000 Punkten, erstes Ziel um 15.900:

DAX Hourly


Comments


bottom of page