DAX Aktuell: kurzer Dip wird sofort gekauft, 13.800 weiter im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX ist schwächelnd in den Donnerstag gestartet, setzte dann allerdings zu einem starken Turnaround an.


Während als Grund für die morgendliche Schwäche wohl schwache Vorgaben vom asiatischen Markt in Betracht gezogen werden dürfen, würde ich die starke Reaktion gegen die 13.600er Region als „technisch“ einstufen, unter anderem auch so bereits im Morning Meeting einige Stunden zuvor morgens thematisiert.


In der Tat bleibt die Aufwärtsstruktur auf Stundenbasis somit klar intakt, der Trend-Support um 13.430/450 Punkte geriet noch nicht einmal ansatzweise in Bedrängnis.


Durch den schwachen Euro, der sich mittlerweile aufmacht den Bereich um 1.0800 anzulaufen und somit die niedrigsten Stände seit April/Mai 2017, wäre meines Erachtens denkbar, dass der DAX in den Wochenschluss zu einem Lauf zurück in Richtung der 13.800er Region ansetzen könnte.


Nun allerdings das große ABER: um den signifikanteren Widerstandsbereich um 13.800 Punkte ausgehend vom erhöhten Open Interest geschriebener Calls mit Ausblick auf den kleinen Verfall an der EUREX am 21.02. zu überwinden, wäre wohl ein positiver, fundamentaler Treiber nötig.


Da die Euro-Schwäche allerdings aktuell nach dem Bruch der 1.1000 wohl nicht nur Momentum-induziert, sondern auch durch die schwächsten europäischen Industrieproduktionsdaten seit rund 4 Jahren (und somit Rezessionssorgen schürend) getragen wird, bin ich skeptisch, ob eine solche Attacke erfolgsgekrönt sein würde.


Falls ja, dürften resultierende Eindeckungskäufe von Stillhaltern eine Squeeze initiieren, die als erstes Ziel den nächsten psychologischen Meilenstein um 14.000 Punkte aktivieren würde.