DAX Aktuell: kurzer Push unter die 13.000 der Anfang von mehr bearisher Action?


(JK-Trading.com) – Zu Beginn der neuen Handelswoche ist der DAX kurzzeitig unter die psychologisch wichtige 13.000er Marke gerutscht.


Wie bereits in der Betrachtung für Montag thematisiert, durfte durch die sich übers vergangene Woche aufgebauten Spannungen zwischen den USA und dem Iran infolge der Tötung des iranischen Befehlshabers der Quds-Brigaden Soleimani, mit einem breitangelegten Risk Off durchaus gerechnet werden.

Technisch war in diesem Zusammenhang bei einem Bruch unter die 13.080/100er Region mit einer Attacke auf die 13.000er Region zu rechnen.


Die Frage für Dienstag ist nun, ob die scharfe Gegenbewegung in den Nachmittag und Abend un der Tagesschluss oberhalb von 13.100 Punkten nachhaltig ist.


Unterhalb von 13.250 Punkten ist das Bild auf Stundenbasis kurzfristig meines Erachtens angekratzt und der Vorteil auf Seiten der Bären.


Erneut aufkommendes Abwärts-Momentum kann realistisch zu einer erneuten Attacke auf die montäglichen Tiefs um 12.950 Punkte führen.


Eine Aufhellung des kurzfristig angekratzten Bildes sehe ich auf der Kehrseite mit einer Rückeroberung der 13.250er Region:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.