DAX Aktuell: Lethargie und choppige Price Action bleiben das Gebot der Stunde


(JK-Trading.com) – Die Aussichten im DAX haben sich durch die Vorgaben am Donnerstag in den Wochenschluss nicht verändert.


Nach einer morgendlichen, erfolglosen Attacke auf die 13.500er Region, setzte der deutsche Leitindex zurück, stabilisierte sich allerdings erneut oberhalb der Region um 13.380/400 Punkte.


Hierdurch sind die technischen Vorgaben für Freitag identisch zu Donnerstag: solange sich der deutsche Leitindex oberhalb der Region um 13.380/400 Punkte halten kann, ist eine zeitnahe Attacke auf das Allzeithoch um 13.600 Punkte im DAX weiter eine ernstzunehmende Option, Zwischenziel oberhalb von 13.500 Punkte um 13.550 Punkte.

Sollte es stattdessen zu einem Fall unter die Unterstützungsregion um 13.380/400 Punkte kommen, findet sich ein nächstes Kursziel auf der Unterseite im Bereich um 13.250 Punkte.


© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.