DAX Aktuell: Lockdown-Ängste lassen DAX unter 12.000 Punkte stürzen


(JK-Trading.com) – Die Vorzeichen im DAX waren auch am Mittwoch tiefrot, der deutsche Leitindex fiel tief unter die 12.000er Marke.

Wie bereits in den DAX-Betrachtung in den vergangenen zwei Tagen thematisiert (hier und hier) konnte mit dem Bruch unter die 12.200er Marke und somit die 200-Tagelinie mit verstärkter Abwärtsdynamik gerechnet werden, die sich nun innerhalb kürzester Zeit aufmacht, den thematisierten Zielbereich um 11.400/450 Punkte anzulaufen.

Neues JK Trading Video-Tutorial: Das Risk of Ruin im Trading

Mit der Aussicht auf einen erneuten Lockdown in Deutschland (wenn auch in einer „Light-Version“) und bereits auf den weggebrachter Einschränkungen in anderen europäischen Mitgliedsstaaten, könnte es durch ein nun erneut einsetzendes De-Leveraging zeitnah zu ähnlichen Abschlägen und massivem Anstieg der Volatilität kommen, die im DAX sogar zügig einen Test der Mai-Tiefs um 10.200 Punkten denkbar werden lassen.

Dennoch sollte auf Stundenbasis der nun stark überdehnte Modus auf der Unterseite nicht außer Acht gelassen werden, der DAX hat allein ausgehend von seinen Freitag-Hochs um 12.700 Punkte in nur drei Handelstagen fast 10% ohne zwischenzeitliche Korrektur eingebüßt.

Eine schärfere Gegenbewegung könnte für einen erneuten Test der 12.000er Region, etwas höher um 12.070/100 Punkte sorgen, wobei der Modus grundsätzlich und weiterhin zunächst klar Short bleibt: