DAX Aktuell: nach Bruch der 200-Tagelinie nun die 12.000 im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX konnte am Dienstag sein Abwärts-Momentum von Montag zunächst eindämmen, die 12.000er Marke ist allerdings ein Thema.

Kurz vor dem Bruch unter die 12.200er Marke schrieb ich in meiner gestrigen DAX-Betrachtung

[…] Sollte ein Bruch unter 12.200 Punkte erfolgen, wäre der Vorteil in den kommenden Tagen zunächst klar Short, ein deutlicher Rutsch unter die 12.000er Marke mit übergeordnetem Ziel im Bereich um 11.400/450 Punkte wäre sehr realistisch. […]

Neues JK Trading Video-Tutorial: Das Risk of Ruin im Trading

Und an dieser Einschätzung meinerseits hat sich nichts geändert: mit Ausblick auf einen vor der US-Präsidentschaftswahl nicht zu findenden Corona-Relief-Package-Deal, zunehmender Sorgen hinsichtlich eines „Corona-Lockdown-Light“ in Deutschland und auch wachsender Zweifel (zumindest meinerseits), dass die EZB am Donnerstag mit weiteren (ineffektiven) geldpolitischen Lockerungen tatsächlich „bullishes für den Aktienmarkt im Köcher hat“, dürften die Bären auch weiterhin das Ruder in der Hand halten.

Die im Morning Meeting thematisierte SKS-Formation findet durch den Bruch der Nackenlinie im Bereich um 11.200/300 Punkte ein projiziertes Kursziel.

Auf Stundenbasis bleibt es dabei, dass die sich etablierte Sequenz fallender Hochs und Tiefs erst mit Überwinden der 12.700/730 Punkten negiert würde, eventuell begünstigt die sich im RSI(14) abzeichnende bullishe Divergenz (blau) zumindest sich abschwächendes bearishes Momentum und wir bekommen einen Rücksetzer in Richtung 12.350 Punkte zu sehen: