DAX Aktuell: ruhiger Wochenstart voraus, aber Squeeze-Potential bei Bruch der 13.300 im Hinterkopf


(JK-Trading.com) – Nach der bullischen DAX-Performance in der letzten Handelswoche dürfte der Start in die neue Handelswoche eher verhalten ausfallen.

Grundsätzlich ist der Wirtschaftsdatenkalender verhältnismäßig dünn, natürlich sollte dennoch weiterhin aufmerksam auf Meldungen rund um die anhaltenden Phase-1-Deal-Entwicklungen im Handelskonflikt zwischen den USA und China geachtet werden.

Erwähnenswert ist mit Sicherheit der US-Feiertag „Veteran‘s Day“, der bzgl. des Handels aam US-Aktienmarkt keinerlei Auswirkungen hat, infolgedessen aber Zeitänderungen im US-Zinsmarkt vermerkt sind, wodurch das Handelsvolumen grundsätzlich niedriger als normalerweise ausfallen dürfte.

Da der US-Zinsmarkt nun einer der Haupttreiber der Price Action an den Finanzmärkten vergangene Woche war, sollte es hierdurch, meiner Meinung nach, zu grundsätzlich eher niedriger Volatilität auch im DAX kommen.

Rein technisch gesehen bleibt das Bild im DAX auf H1 grundsätzlich klar bullish und das solange, wie der deutsche Leitindex oberhalb von 13.100 Punkten notiert.

Nur ein nachhaltiger Bruch unter dieses Level würde das technische Bild kurzfristig eintrüben und die Region um 12.970/13.000 Punkte als erstes Kursziel aktivieren.


Allerdings: der Hauptfokus liegt meines Erachtens weiterhin klar auf der Oberseite und hier der 13.300er Marke. In der Tat könnte ein Bruch höher in den kommenden Tagen einen Short-Squeeze bis in die Gefilde um 13.500 Punkte in den kommenden Tagen initiieren.

Haupttreiber hier könnte der kleine Optionsverfall an der EUREX kommenden Freitag sein. Das Open Interest geschriebener Calls zeigt einen verstärkten Fokus auf die 13.300er Marke und darüber auf dem Bereich um 13.500 Punkte.

Somit könnte ein Überwinden der 13.300er Marke eine Absicherungswelle durch verstärkten Kauf des DAX auf den Weg bringen: